Food-Update Kotelett braten: So einfach geht's

Michael | Männersache 18.09.2019

Kotelett braten klingt leicht, aber nur mit unseren Tipps und Tricks gelingen die saftig-zarten Rippchen so richtig.

Gebratenes Kotelett
Lecker: Saftig gebratenes Kotelett vom Kalb. Foto:  iStock / PawelG Photo
Inhalt
  1. Kleine Kotelett-Kunde
  2. Kotelett braten: Die Zutaten (für 4 Personen)
  3. Kotelett braten: So einfach geht's
 

Kleine Kotelett-Kunde

Das Kotelett, das auch Karree oder Rippchen genannt wird (vom französischen "Côtelette"), ist eine Scheibe aus dem Rippenstück. Dieses wiederum sitzt beim Nutzvieh im Nacken, links und rechts an der Wirbelsäule.

Hauptsächlich liefert das Schwein die Koteletts, gefolgt von Kalb und Lamm, seltener auch vom Rind. Hauptsächlich werden Koteletts gebraten oder gegrillt.

Lammkeule auf Backblech
Lammkeule im Ofen zubereiten: So einfach geht's

Je nach Nutztierart kann von Vorder- bis Hinterkeule entnommen werden. Übrigens: Ist das Kotelett erst einmal gebraten sprachen unsere Vorfahren von einer Karbonade.

 

Kotelett braten: Die Zutaten (für 4 Personen)

  • 4 Koteletts, je 250 Gramm
  • Mehl
  • 2 Eigelb
  • Paniermehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Butter oder Butterschmalz
  • Fleischthermometer (optional)
 

Kotelett braten: So einfach geht's

Zunächst werden die Koteletts mit kaltem Wasser gewaschen und anschließend trockengetupft. Jetzt wird plattiert: Wer keinen Fleischhammer hat, kann dafür auch einen stabilen Kochtopf nehmen. Es empfiehlt sich dabei, das Fleisch zwischen zwei Frischhaltefolien zu legen.

Anschließend wird das Fleisch gepfeffert und gesalzen. Entgegen der landläufigen Meinung, ein Kotelett dürfe erst nach dem Braten gesalzen werden, weil das Salz sonst zu viel Flüssigkeit bindet und das Fleisch zäh wird, lassen uns Osmose, Membran und Moleküle genug Freiraum, dass auch ein vor dem Braten gesalzenes Kotelett saftig und zart werden kann.

Wer sein Fleisch paniert genießen möchte, verquirlt jetzt das Eigelb, trägt es mit einem Pinsel auf das zuvor im Mehl gewendete Kotelett auf und wendet es abschließend im Paniermehl.

Wer auf die Panade verzichten kann, überspringt diesen Punkt einfach. Stattdessen reibt er die Koteletts mit einem hochwertigen Pflanzenöl ein.

Die Pfanne stark erhitzen, Koteletts hineingeben und pro Seite 2 Minuten scharf anbraten. Das Wenden der Seiten sollte dabei nach 1 Minute erfolgen. Auf diese Weise wird eine gleichmäßige Bräune erreicht.

Grünkohl hat das Zeug zur Delikatesse
Grünkohl-Rezept: Die 5 besten Ideen für echte Männer

Tipp: Die Bratzeiten können je nach Dicke des Fleischstücks variieren. Die hier genannten Angaben beziehen sich auf Koteletts mit einer Dicke von etwa 2 Zentimetern.

Tipp: Wer absolut exakt eine der folgenden vier Garstufen erreichen möchte, bringt als Temperaturfühler ein Fleischthermometer zum Einsatz. Günstige Geräte gibt es schon für unter zehn Euro.

Für Profi-Equipment mit mehreren kabellosen "Dronen", die per Bluetooth mit ihrem Hauptmessgerät kommunizieren, muss tiefer in die Tasche gegriffen werden.

50 Euro sind dann fällig. Der Freizeitkoch benötigt ein solches Gerät jedoch definitiv nicht.

Der untenstehenden Tabelle kann entnommen werden, wann ein Kotelett von etwa 2 Zentimeter Dicke welche Garstufe erreicht hat.

Kotelett-Garstufen (2 cm dick)
GarstufeTemperaturOptik
Medium57 Gradleicht rosa im Kern
Medium Well66 Gradgleichmäßig durchgegart

Abschließend die Pfanne vom Herd nehmen, Butter hineingeben, schmelzen lassen und über die Koteletts geben. Kurz einwirken lassen, dann das Fleisch aus der Pfanne nehmen, in Alufolie einwickeln und zehn Minuten ruhen lassen.

Auch sehr lecker:


Video:

 

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.