Porno-Klage Kostenlose Pornos: Werden YouPorn & Co. bald abgeschaltet?

09.01.2018
Welche Porno-Kategorien sind bei Frauen besonders beliebt? Eine Sex-Studie von PornHub und Vice liefert Aufschluss.
© iStock/coloroftime

Momentan kann jeder nach Belieben kostenlos Pornos im Internet schauen.

YouPorn, PornHub und Co. sind ohne Beschränkungen für alle – auch Kinder – offen zugänglich. Doch das könnte sich bald ändern.

Der Bundesverband "Erotik Handel" geht rechtlich gegen die Online-Freizügigkeit vor.

Arndt Kempgens, der den Verband als Anwalt vertritt, kämpft dafür, dass es kostenlose Pornoseiten, die Inhalte ohne Jugendschutz anbieten, nicht mehr so leicht haben.

Bei welchen Pornos kommen Männer am schnellsten zum Orgasmus? Eine Sexstudie von Vice und Porhub liefert die Antwort

Bei diesen Pornos kommen Männer am schnellsten

Im Gespräch mit Sat.1 erklärt der Advokat wie folgt:

"Hier muss die Politik eingreifen. Die rechtlichen Mittel sind im Grunde genommen da. Wir haben eine eindeutige Strafbarkeit, wir haben auch Sperrverfügungen.

Davon will die Politik möglicherweise nicht so recht Gebrauch machen. Das ist nicht in Ordnung. Denn im Sinne des Jugendschutzes muss hier ordentlich durchgegriffen werden."

Die Gratis-Pages würden zwar regelmäßig der Staatsanwaltschaft gemeldet werden – auch das LKA ermittelt - allerdings ohne großen Erfolg.

Denn die Hintermänner der Schmuddel-Seiten sitzen meist im Ausland, weshalb sie rechtlich schwer zu belangen sind und die Verfahren meist eingestellt werden.

Der Anwalt will jetzt erreichen, dass gewisse pornografische Seiten ohne Altersbeschränkungen gesperrt werden.

Welche Porno-Kategorien sind bei Frauen besonders beliebt? Eine Sex-Studie von PornHub und Vice liefert Aufschluss.

Bei diesen Pornos kommen Frauen in Rekordzeit

Allerdings spielt nicht nur der Jugendschutz eine Rolle. Selbstverständlich geht es  auch ums große Geld.

Große Pornounternehmen fürchten um ihre Gewinne.

So beklagte "World of Sex"-Geschäftsführer Thomas Mihailovic gegenüber Sat.1:

"Wenn der Kunde die Ware umsonst im Netz bekommt, ist der Wettbewerb für uns nicht mehr gegeben. In den letzten zehn bis zwölf Jahren haben 55 Prozent der Betreiber zu gemacht.“

Mehr Porno:
Japans Porno-Industrie sucht dringend männliche Darsteller
Frau testet Treue von Freund mit Pornostar und kassiert die Quittung

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.