wird geladen...
Monströser Mindfuck

Diese preisgekrönte Zylinder-Illusion bringt dich um den Verstand

Bereit, deine grauen Zellen einem epischen Gehirn-Koma auszusetzen? Dann schnall dich an.

Die preisgekrönte Zylinder-Illusion des japanischen Künstlers Kokichi Sugihara
Der japanische Künstler Kokichi Sugihara belegte mit seiner atemberaubenden Zylinder-Illusion den zweiten des Best Illusion of the Year Contest 2016. Der japanische Künstler Kokichi Sugihara belegte mit seiner atemberaubenden Zylinder-Illusion den zweiten des Best Illusion of the Year Contest 2016. YouTube/TheIllusionContest

Der Japaner Kokichi Sugihara belegte mit seiner atemberaubenden Zylinder-Illusion 2016 den zweiten des internationalen "Best Illusion of the Year Contest" - und das vollkommen zurecht.

Der Künstler platzierte die geometrischen Figuren für sein meisterhaftes Kunststück vor einem handelsüblichen Spiegel. Was allerdings reflektiert wurde, war nicht, was er in seinen Händen gehalten hatte.

Ein Reddit-User erklärt das Phänomen wie folgt:

"Die Köpfe der Objekte sind nicht flach, sondern angewinkelt. Deshalb werden verschiedene Formen aus verschiedenen fallenden Blickwinkeln gesehen.

Stop das Video bei 0:15 und du erkennst die angeschrägten Köpfe der Objekte aus einem 90-Grad-Winkel.

Das ist eine sehr coole Illusion, die aber nur funktioniert, wenn die Kamera und die Winkel der Spiegel perfekt positioniert sind."


Du kannst dir Kokichis verblüffendes Experiment im Video unten anschauen. Darunter findest du außerdem einen Clip, der die 3D-Illusion im Detail erklärt.

Mehr zum Thema:
Das passiert, wenn man 10.000 Wunderkerzen auf einmal anzündet
Vollidioten schmeißen 1.000 Feuerzeuge ins Lagerfeuer und die Hölle bricht los

Die Illusion

Die Erklärung

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';