Prost auf den Männerabend! Studie: Männer brauchen Kneipenabende, um gesund zu bleiben

13.01.2017
Studie: Männer brauchen Kneipenabende, um gesund zu bleiben
© iStock / Montage: Männersache

Gesünder leben, weniger Alkohol und endlich mehr Sport machen: Januar ist der Monat der guten Vorsätze. Dabei sollten wir einen nicht vergessen: Mehr Männerabende! Für ihren positiven Effekt gibt es nun auch einen wissenschaftlichen Beleg.

Eine neue Studie aus Großbritannien schlussfolgert, dass Männer psychisch und physisch gesünder sind, wenn sie zwei Mal die Woche mit Freunden in die Kneipe gehen.

Langzeitstudie: Leute, die keinen Alkohol trinken, sterben früher

Robin Dunbar, leitender Psychologe und Professor der Elite-Universität Oxford, kommt in der Untersuchung zu dem Ergebnis, dass Männer, die sich oft mit ihren Freunden treffen, schneller von Krankheiten erholen würden, freundlicher seien und auch weniger an Depressionen litten, die mit Geldnöten und Jobsorgen einhergingen.

Studie: Zwei Feierabendbier sind für den Körper gesund

Tägliches Chatten oder Telefonieren mit Freunden sei zwar wichtig, heißt es weiter, doch, um die ganzheitlichen Freundschafts-Effekte erleben zu können, müssten sich Männer mindestens zwei Mal in der Woche sehen und etwas unternehmen. Dabei könnte es sich um Sport handeln oder auch gemeinsames Biertrinken, berichtet der University Herald. Dank des sozialen Miteinanders würde das Stresslevel fallen, das Glücksempfinden und Selbstwertgefühl steigen.

Die perfekte Begründung, um jede Woche einen drauf zu machen?

Die Studie sollte dennoch mit Vorsicht genossen werden. Laut Medienberichten wurde die wissenschaftliche Untersuchung von der Guiness-Brauerei finanziert.

Weitere Artikel zum Thema:
Neue Studie: Männer mit Bauch haben am meisten Sex​
Gene oder Ernährung? Was wirklich einen Bierbauch verursacht

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.