Ratgeber Klo verstopft - was tun? Die besten Tipps & Tricks

Redaktion Männersache 28.07.2019

Klo verstopft? Wir verraten dir, was du tun kannst, wenn deine Toilette verstopft ist. Mit den folgenden Tipps und Tricks ist ein verstopftes Klo ruckzuck Geschichte!

Klo verstopft - was tun? Die besten Tipp & Tricks
Klo verstopft - was tun? Die besten Tipps & Tricks Foto:  iStock / sidop

Der Klassiker gegen verstopfte Klos ist natürlich der Pümpel. Aber nicht jeder hat einen zu Hause, zumindest nicht, bevor die Toilette zum ersten Mal dicht ist. Tatsächlich kann man auch mit Hausmitteln das Rohr wieder sauber bekommen. Wir verraten dir die besten Tricks, um dein verstopftes Klo wieder zum Laufen zu bringen.

Achtung: Doch davor sollte erwähnt werden, dass bei einer Verstopfung ein weiteres Mal Abziehen das Problem nur verschlechtert und die Toilette dann im schlimmsten Fall zum Überlaufen bringt. Deswegen lieber auf die folgenden Lösungsansätze zurückgreifen.

 

Tipps und Tricks gegen ein verstopftes Klo

Pümpel/Saugglocke gegen verstopfte Toilette

In jedem Baumarkt für kleines Geld erhältlich: die Saugglocke. Heute gibt es ganz verschiedene Modelle, darunter auch futuristische mit einer Druckpistole, die automatisch Druck erzeugt. Die Anwendung ist simpel:

Eventuelle Ansammlungen von Toilettenpapier entfernen. Die Saugglocke auf den Abfluss so anlegen, dass dieser komplett bedeckt ist. Drücke nun den Pümpel nach unten und ziehe sofort wieder, aber ohne das Werkzeug dabei vom Abfluss zu lösen. Diesen Vorgang noch einige Male wiederholen, um auch die hartnäckigste Verstopfung zu entfernen. Zum Schluss noch einige Male spülen.

 

Heißes Wasser und Seife gegen einen verstopften Abfluss

Haushaltsmittel, die wohl jeder zu Hause hat: Wasser und Seife. Einfach einen Eimer heißes Wasser (nicht kochend!) mit Seife vermischen und bis etwa einen halben Meter in das verstopfte Klo gießen. Das erzeugt einen Druck und hilft, die Verstopfung zu lösen. Dieser simple Trick funktioniert allerdings nur bei sehr einfachen Verstopfungen.

Essig und Backpulver helfen auch

Auch die beiden Hausmittel Essig und Backpulver sind altbewährte Verstopfungslöser. Hierzu eine Packung Backpulver in die Toilette geben und eine halbe Flasche Essig hinterher schütten. Keine Panik, die chemische Reaktion verursacht ein Schäumen, das ist ganz normal.

Nach zehn Minuten mit zwei bis drei Litern heißem Wasser abspülen. Das führt zu einer weiteren Reaktion, die der Verstopfung den Todesstoß verpassen sollte.

Handelsübliche Cola gegen Toilettenverstopfung

Cola ist sicherer als chemische Rohrreiniger und zudem auch noch günstiger. Dabei ist ihre Wirkungsweise keineswegs geringer als bei professionellen Reinigern. Die Enzyme in der Cola (es muss nicht die originale Coca-Cola sein, die Brause aus dem Discounter macht es auch) dienen als Biokatalysatoren und lösen die Verstopfung auf natürliche Weise. Einfach und genial. Hinzu kommt, dass man mit dieser Methode natürlich auch verstopfte Waschbecken und Duschen wieder zum Laufen bringt.

Rohrreinigungsspirale für tiefsitzende Verstopfungen

Gegen die besonders hartnäckigen und tiefsitzenden Klo-Verstopfungen kann es sein, dass die Cola nicht ausreicht. Dass vielleicht sogar die Saugglocke machtlos ist. In diesem Fall hilft nur noch die Reinigungsspirale.

Die Spirale vorsichtig ins Abflussrohr einführen, langsam, um möglichen Schäden am Rohr vorzubeugen. Drehe die Spirale immer wieder hin und her, um noch tiefer ins Rohr einzudringen. Irgendwann spürst du einen Wiederstand – das ist die Verstopfung. Drehe die Spirale weiter, sodass sie sich in die Verschmutzung hinein- und schließlich durchbohrt. Das sollte den Klumpen lösen und die Verstopfung beseitigen. Nachdem du die Spirale wieder vorsichtig herausgezogen hast, spülst du das Rohr nochmal gut durch.

Auch interessant:
Grill reinigen: Mit diesen Profitricks geht's blitzschnell!
Fünf Hausmittel gegen Zecken, die garantiert wirken

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.