MMA-Update McGregor-Bezwinger Nurmagomedov fordert neuen Gegner heraus

Redaktion Männersache 15.10.2018

Dreht Khabib Nurmagomedov jetzt vollkommen durch? Nach dem Skandal-Fight gegen Conor McGregor fordert der Russe jetzt keinen Geringeren als Floyd Mayweather zum Kampf heraus!

In 26 Kämpfen ungeschlagen: Khabib Nurmagomedov
Khabib "The Eagle" Nurmagomedov hat Großes vor Foto:  Getty Images / Michael Reaves

Noch keine Woche ist nach der Demontage von Conor McGregor vergangen, da plant "Ground and Pound"-Monster Khabib Nurmagomedov den ganz großen Coup. Das Verrückte daran: Er will das tun, was er bei seinem Gegner Conor einst belächelt hat. Nämlich gegen Floyd Mayweather kämpfen. 

Im letzten Jahr hatte eben so ein Kampf zwischen dem unbesiegten Boxer Mayweather und dem Vollkontaktkämpfer McGregor für klingelnde Kassen bei beiden Fightern gesorgt. 

UFC-Fighter Khabib Nurmagomedov ringt im Alter von neun Jahren mit einem Bären
Mit 9 Jahren: UFC-Fighter Khabib Nurmagomedov kämpft gegen Bär

Genau das will Nurmagomedov nun offenbar auch - obwohl der bis dato unbesiegte Sambo-Spezialist mit Boxen noch weniger am Hut hat als McGregor.

Wie das renommierte MMA-Portal mmafighting berichtet, soll Nurmagomedov mit Leonard Ellerbe, dem Vorsitzenden von Mayweather Promotions, über einen möglichen Kampf diskutiert haben.

“Jetzt müssen wir kämpfen. 50 Siege, keine Nierlage, gegen 27 Siege, keine Niederlage. Zwei, die nie verloren haben. Los, warum nicht?", soll Khabib laut des Kampfsportportals gesagt haben. Und weiter: "Ich bin der König. Er [Mayweather] hat es nicht geschafft, Conor niederzuschlagen, ich ohne Probleme."

Droht mit Rücktritt: Khabib Nurmagomedov
Ausraster im Netz: Khabib Nurmagomedov droht mit UFC-Rücktritt

Wir erinnern uns: "Money" Mayweather erhöhte erst spät im Kampf gegen McGregor das Tempo und klingelte den UFC-Kämpfer in Runde 10 derart an, dass der Rinrichter den Kampf abbrach. 

Trotz harter Kritik an der sportlichen Qualität im Vorfeld Kampfes brach das Duell zwischen Boxer und MMA-Kämpfer Rekorde - beide Fighter strichen Millionen-Gagen ein. Das will jetzt auch Normagomedov, der nach dem Skandalfight gegen Conor ohnehin mit der UFC im Clinch liegt. 

Er drohte mit jüngst mit Rücktritt, sollte die UFC nicht seine Forderungen erfüllen (hier lest ihr Nurmagomedovs Forderungen an die UFC)!

Mehr Kampfsport:
Rapper 50 Cent: Mega-Vertrag für Skandal-Fighter Khabib Nurmagomedov​
Mehr zum Thema MMA & UFC bei Männersache

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.