Warum nicht früher Kevin Spacey outet sich nach Belästigungsvorwürfen

30.10.2017
Kevin Spacey outet sich nach Belästigungsvorwürfen
© Christopher Polk/getty images

Nachdem ein Schauspielkollege ihn der sexuellen Nötigung beschuldigt hatte, outete sich der US-Schauspieler nun über Twitter und wolle "als schwuler Mann leben".

Der heute 46-jährige Schauspieler Anthony Rapp behauptet, im Jahre 1986 von dem damals 26-jährigen Spacey sexuell belästigt worden zu sein – damals war Rapp 14 Jahre alt.

Der Vorfall soll sich während einer Party in Spaceys Wohnung zugetragen haben. Der betrunkene Schauspieler habe Rapp auf sein Bett gelegt, sei auf ihn geklettert und habe ihn heruntergedrückt. Rapp konnte sich aber befreien und das Zimmer verlassen, bevor sich die Situation weiterentwickelte, erzählt er gegenüber BuzzFeed.

Bad Boys TV-Serie  Will Smith

"Bad Boys": TV-Serie des Action-Krachers in Planung

Kevin Spacey zeigt sich zutiefst schockiert und kann sich nicht an den Zwischenfall erinnern. "Das wäre ein zutiefst unangemessenes Verhalten eines Betrunkenen gewesen, und es tut mir leid, dass er die Gefühle hatte, die er seitdem mit sich herumgetragen hat", entschuldigt sich Spacey via Twitter.

Im Zuge eben dieses Vorfall gab der "House of Cards" – Darsteller bekannt, dass er homosexuell sei. Im Laufe seines Lebens habe er romantische Beziehungen zu Männern und Frauen gehabt. Nun entscheide er sich "als schwuler Mann zu leben". Dies werde damit beginnen, dass er sein "eigenes Verhalten untersuchen" wolle.

Gerüchte über seine Homosexualität gab es schon länger. Spacey, der seine Privatsphäre schätzte, dementierte dieser immer wieder. Nun die Kehrtwende.

Auch interessant:
Wegen sexueller Belästigung: Schweden mit Festival nur für Frauen
"Ace Ventura": Der Tierdetektiv kommt wieder ins Kino

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.