Männerspielzeug Keine Ladehemmungen: Der Triple-Nerf-Blaster mit 1.200 Schuss

Redaktion Männersache 14.08.2018

Der YouTuber und Nerf-Blaster-Fan Frank Cooper hat mit seiner Eigenkreation, dem Triple-Nerf-Blaster, den Vogel abgeschossen – und alles und jeden, der das Pech hat, in seine Schusslinie zu geraten.

Der Triple-Nerf-Blaster
Foto:  YouTube / Coop772

Cooper alias Coop772 kombinierte drei Nemesis Blaster und schuf dieses Ungetüm von einem Männerspielzeug.

Ein Messer wird mit 240 km/h auf ein Spielzeugauto geschossen
240 km/h: Nerd schießt Raketenmesser auf Spielzeugtruck

Seine Modifikation fasst unglaubliche 1.200 Schuss. Und obwohl sie drei Läufe hat, aus der gleichzeitig die Bälle herausschießen, gibt es nur einen Abzug. Hierzu hat Cooper die Batteriekomponenten der seitlichen Waffen deaktiviert. Das Monster wird einzig von der zentralen Pistole betrieben, die genug Power mit sich bringt, um parallel reichlich Artillerie aus einem oben angebrachten Plastikbehälter feuern zu können.

Für den mobilen Einsatz ist dieser Triple-Nerf-Blaster allerdings nicht geeignet, dafür ist er ein bisschen zu sperrig. Immerhin kann seien Position verändert werden, ebenso wie die Höhe.

Auch interessant:
Regierung verbietet beliebtes Kinderspielzeug - Besitz ab sofort strafbar
Fürs Internet: Mann schießt sich mit Paintball-Knarre ins Gesicht

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.