wird geladen...
Corona-Update

Kein Spaß: Corona laut Heiligenlexikon "Schutzpatronin gegen Seuchen"

Kann man sich nicht ausdenken: Im Ökumenischen Heiligenlexikon gibt es eine Sage über die Heilige Corona, die darin als "Schutzpatronin gegen Seuchen" gilt.

Bemalte Fenster in einer Kirche
Es gibt sogar Parallelen zwischen der Heiligen Corona und dem Coronavirus. iStock / jmsilva

Eine Geschichte sondergleichen

Als Redakteur ist man ja so einige Meldungen gewöhnt, aber diese hier erstaunt wahrscheinlich den erfahrensten Geschichtenerzähler. Das Coronavirus hält die Welt in Atem und irgendwer findet heraus, dass es im Ökumenischen Heiligenlexikon eine Heilige Corona gibt, die dort ausgerechnet als "Schutzpatronin gegen Seuchen" gehandelt wird.

#wtf

Grausame Hinrichtung

Das Ökumenische Heiligenlexikon ist das Lexikon der Heiligen, Seligen und Verehrten der katholischen, orthodoxen und protestantischen Kirchen. Kein Spaß also. Über Corona wird darin als Märtyrerin berichtet, die im Alter von 16 Jahren einer grausamen Hinrichtung unterlag.

Einem Bericht der Katholischen Kirche Österreich zufolge weigerte sie sich während der Christenverfolgung, den christlichen Glauben ihres Mannes Victor zu widerrufen. Corona galt deshalb bereits im 6. Jahrhundert als Vorbild für Glaubenstreue.

Finanzgeschick und Seuchenschutz

Seit 1504 gibt es Corona-Wallfahrten in Niederösterreich in St. Corona am Wechsel. Dort wurde eine Corona-Statue gefunden und anschließend eine Kapelle errichtet.

Neben der Glaubenstreue steht Corona für Kompetenz in Geldangelegenheiten und ironischerweise Schutz vor Seuchen. Das hat ja mal so gar nicht hingehauen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';