wird geladen...
Food-Update

Kartoffelsuppe-Rezept: So einfach geht's

Mit diesem Kartoffelsuppe-Rezept kann der Herbst kommen! Ideal für die ersten kühlen Tage bringt diese Kartoffelsuppe wohlige Wärme.

Zu Tisch, bitte!
Zu Tisch, bitte - es gibt Kartoffelsuppe! Foto: iStock / MelanieMaier

Welche Kartoffeln kommen in die Suppe?

Ob du festkochende oder mehlige Kartoffeln für deine Kartoffelsuppe verwendest, hängt davon ab, wie du deine Suppe magst.

Mehlige Kartoffeln ergeben eine sämige Suppe – wie bei dieser Kartoffelsuppe gewünscht. 
Festkochende Kartoffeln eignen sich, wenn die Suppe stückig sein soll und du zum Beispiel Nudeln oder auch Suppenfleisch hinzugibst.   

Kartoffelsuppe-Rezept: Die Zutaten (für 4 Personen)

    •    1 kg mehlig kochende Kartoffeln
    •    2 Zwiebeln
    •    4 Karotten
    •    1 kleine Knolle Sellerie (ca. 400 g)
    •    1 Stange Porree
    •    4 Stiele Majoran
    •    2 Stiele Petersilie
    •    2 EL saure Sahne
    •    3 EL Öl
    •    1 L Gemüsebrühe
    •    Salz, Pfeffer, Rosenpaprika nach Geschmack
    •    4 Wiener Würstchen (nach Wunsch)

Kartoffelsuppe-Rezept: Zubereitung

Kartoffeln und Zwiebeln schälen und stückeln. Karotten, Sellerie und Porree putzen, waschen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. 

Zwiebeln in einem gefetteten Topf anschwitzen und die Kartoffeln dazugeben. Kurz anbraten und mit Salz, Pfeffer und Rosenpaprika würzen. 

Sämtliches Gemüse bis auf den Porree dazugeben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Anschließend 15 Minuten bei mittlerer Hitze garen. 

Nach der Garzeit kommt der Porree in die Suppe und, falls gewünscht, die in Scheibchen geschnittenen Wiener Würstchen. Kräuter hinzugeben und die Kartoffelsuppe aufkochen. 

Die saure Sahne kann entweder kurz vor Schluss noch untergerührt und mitgekocht werden oder sie kommt als kalte Einlage in die Suppe, wenn diese schon im Teller ist.   

Kartoffelsuppe-Rezept: Orientalischer Kick

Kichererbsen und Zitrone geben einen orientalischen Kick Foto: iStock / sekerkedi

Statt der klassischen Wiener Würstchen – oder auch Schinkenwürfel – passen Kichererbsen als Topping hervorragend zu einer Kartoffelsuppe. 

Am besten kaufst du bereits tafelfertige Kichererbsen im Glas. Die musst du lediglich vor dem Essen gründlich mit lauwarmen Wasser waschen, kurz erhitzen und kannst sie dann deiner Kartoffelsuppe hinzugeben. 

Für einen frischen Kick träufelst du zum Schluss ein paar Milliliter frisch gepressten Zitronensaft über die Suppe und garnierst das Ganze mit Korianderblättern

So wird aus einer klassischen Kartoffelsuppe ein orientalischer Genuss!

Auch interessant:

Video: