wird geladen...
Wassersport-Update

Kanu kaufen: Die besten Kajaks und Kanadier im Vergleich

Du willst den Sommer auf dem Wasser genießen? Wir zeigen dir die besten Kanus und Kajaks, auch aufblasbar, im Überblick und verraten, wo du sie kaufen kannst!

Kajak Kanu Kanadier kaufen aufblasbar Faltboot Test Vergleich
Mit einem Kanu kann man die Freiheit auf dem Wasser genießen iStock/AleksandarGeorgiev

Das Wichtigste in Kürze

  • Kanus sind Paddelboote, die ursprünglich von den Inuit und Indianern zur Jagd und Fortbewegung genutzt wurden und bei denen man in Blickrichtung paddelt
  • Kanu ist der Überbegriff für Kajaks und Kandier – im Sprachgebrauch werden Kanadier aber oft als Kanus bezeichnet
  • Es gibt viele verschiedene Bootsarten – je nachdem, für welche Zwecke du dein Boot nutzen möchtest und wie hoch dein Budget ist, solltest du dich beispielsweise für ein aufblasbares Kanu, ein Hartschalen-Boot oder eines zum Falten entscheiden

Preiswert und flexibel: Das sind die besten aufblasbaren Kajaks im Vergleich

Aufblasbare Kajaks sind die richtige Wahl für dich, wenn dein Budget nicht so hoch ist und du eher ein Gelegenheits- und Spaßpaddler bist, der mit seinem Boot auf ruhigen Gewässern fahren möchte. Doch auch für erfahrerene Kanuten bieten Schlauchboote einige tolle Vorteile: Sie sind leichter transportabel als beispielsweise Hartschalenkanus, sodass du mit ihnen um einiges flexibler bist und sie beispielsweise auch in der Bahn oder in den Urlaub mitnehmen kannst.

Sevylor Tahiti Plus Kajak

Das aufblasbare Kajak Tahiti Plus von Sevylor ist der Bestseller Nr. 1 bei Amazon – kein Wunder, denn es überzeugt mit seinem guten Preis-/Leistungs-Verhältnis. Das Boot, in dem zwei Erwachsene und ein Kind mit Gepäck Platz finden, kann in nur zehn Minuten aufgepumpt werden. Mehrere voneinander getrennte Luftkammern stabilisieren das Kajak dabei und machen es besonders robust. Du kannst entweder nur das Kajak kaufen – oder einfach das Einsteigerset, in dem bereits ein Doppelpaddel und eine Tragetasche enthalten sind.

Klar, dass man für den Preis keine Wunder erwarten darf – doch die Käufer sind zufrieden mit dem Produkt. Ein Amazon-Kunde schreibt: „Die Größe ist gut für zwei Erwachsene und einen wasserdichten Packsack. Das Teil kann ich als Rucksack mit dem Rad sehr gut transportieren. Das Aufpumpen geht sehr rasch - das Auslassen der Luft braucht etwas Zeit - aber ist auch gut gelöst. Das Steuerruder gibt es als Zubehör - bringt schon etwas Stabilität, Wunder darf man sich aber nicht erwarten.“

Die Fakten in Kürze

  • Für bis zu zwei Erwachsene und ein Kind
  • Maximale Tragkraft 200 kg
  • Material: PVC
  • Größe: 361 x 88 cm
  • Gewicht 12 kg

Intex Explorer K2 Kajak

Das Kajak Intex Explorer K2 ist unsere Schnäppchenempfehlung – für einen wirklich guten Preis bekommt man hier ein solides Schlauchboot inklusive Paddel und Luftpumpe. Mit seinem flachen Profil ist es vor allem für Seen und seichte Flüsse geeignet und die richtige Wahl, wenn es um spaßiges Paddeln auf ruhigen Gewässern geht.

In einer Rezension heißt es: „Für gemütliches Paddeln auf Seen und ruhigen Flüssen macht das Ding durchaus Spaß und man erreicht sogar ein ansprechendes Tempo (ca.10 km/h). Zudem liegt es sehr stabil auf dem Wasser und ist nicht zum Kentern zu bringen. Man hat auf Anhieb - auch als Paddelanfänger - ein sehr sicheres Gefühl.

Die Fakten in Kürze

  • Für bis zu zwei Erwachsene
  • Maximale Tragkraft 180 kg
  • Material: Doppelwandgewebe und PVC
  • Größe: 312 X 91 X 51 cm
  • Gewicht 14 kg

Bestway Hydro-Force Ventura Kajak

Das Hydro-Force Ventura Kajak von Bestway ist dank seiner Nylonschicht ein besonders stabiles aufblasbares Boot. So kann es auch ohne Probleme dem Meerwasser trotzen, wie einige Käufer in ihren Bewertungen positiv unterstreichen. Das Boot bietet Platz für zwei Personen, die Sitze können höhenverstellt werden.

Ein Amazon-Käufer hat einen tollen Ratschlag für alle potentiellen Bootsbesitzer: „Wer nicht gleich hunderte von Euro für ein Kajak ausgeben will und erstmal schauen möchte, ob ihm die Paddelei liegt, kann mit dem Bestway Hydro-Force nicht viel falsch machen. Noch ein Tipp: Ich habe das Kajak im trocknen, aufgeblasenen Zustand einmal komplett mit einem Zelt-Imprägnierspray behandelt. So läuft beim Paddeln weniger Wasser ins Boot.“

Die Fakten in Kürze

  • Für bis zu zwei Erwachsene
  • Maximale Tragkraft 200 kg
  • Material: Vinyl
  • Größe:
  • Gewicht 15 kg

Advanced Elements Kajak AE1012-R

Das Kajak AE1012-R ist die perfekte Wahl für Fortgeschrittene, die flexibel, aber dennoch sportlich unterwegs sein wollen. Die Marke Advanced Elements bietet die besten Innovationen in Sachen Luftboote – dank integrierten Aluschienen vereinen sie nämlich die Stabilität und Schnelligkeit von Hartschalen-Kajaks mit der Flexibilität von aufblasbaren Booten. Die Alurahmen in der Spitze des Kajaks sorgen dafür, dass es sich wie ein Feststoffboot paddeln lässt. Die hohe Rückenlehne garantiert außerdem, dass es auch bei langen Ausfahrten nie unbequem wird! Kombiniert mit einem Backbone, das das Boot stabilisiert, kann man außerdem noch höhere Geschwindigkeiten erreichen.

Auch die Rezensenten empfehlen das Boot begeistert weiter. „Superstabil liegt das Kajak im Wasser, wenn man ein Bone mit verwendet. Ich bin sehr erstaunt über die Festigkeit und Stabilität. Anschaffung hat sich für mich sehr rentiert und freut mich. Ich selber fahre damit auf dem Bodensee und bin ohne Probleme quer über den Überlingersee gefahren. Man erreicht unglaubliche Geschwindigkeit. Wie es in einem Fluss mit Strömung aussieht weiß ich noch nicht, jedenfalls macht es sehr viel Freude und mit einem Gummiboot ist es absolut nicht zu vergleichen.

Die Fakten in Kürze

  • Für eine Person
  • Maximale Tragkraft 136 kg
  • Material: Vinyl, PVC, Polyester, Alu
  • Größe:
  • Gewicht 16 kg

Kanu für Profis: Das beste Faltboot

Faltbares Kanu von My Canoe

Wer in ein tolles Boot für längere Touren investieren möchte, der sollte sich einmal das faltbare Kanu von My Canoe anschauen. In nur zehn Minuten ist der Kanadier, der in die meisten kleinen Autos passt, aufgebaut. Das Boot wird außerdem mit Dollen geliefert, sodass du auch Ruderblätter befestigen kannst, falls du mal keine Lust auf das klassische Paddeln hast. Anders als aufblasbare Boote ist dieses Modell besonders robust und ideal als Tourenkanu.

Ein Besitzer berichtet: „Dieses Kanu rockt! Wirklich so einfach zu bauen und zu zerlegen, ohne Kompromisse bei der Leistung einzugehen. Perfekt für einen Wochenendausflug oder einen Nachmittag am See.“

Die Fakten in Kürze

  • Für bis zu zwei Personen
  • Maximale Tragkraft  350 kg
  • Material: Vinyl, PVC, Polyester, Alu
  • Größe: 430x88 cm
  • Gewicht 24 kg

Im Video seht ihr, wie man das Boot aufbaut:

Die besten Kanus im Vergleich
ProduktPreisBewertungHändler
Sevylor Tahiti Plus171,16€Bestseller Nr. 1Amazon
Intex Explorer K2102,00€SchnäppchensiegerAmazon
Bestway Hydro-Force Ventura249,95€Empfehlung für AnfängerAmazon
AE1012-R649,00€Profi-ModellAmazon
Faltbares Kanu von MyCanoe1450,64€Luxus-VersionAmazon

Was ist der Unterschied zwischen einem Kanu, Kajak und Kanadier?

‚Kanu‘ ist der Überbegriff für Kajaks und Kanadier und wird mit letzterem Begriff oft synonym verwendet.

Kanadier wurden ursprünglich von den nordamerikanischen Ureinwohnern zur Jagd, zur Fortbewegung und zum Fischfang genutzt. Diese Boote sind oben offen, haben einen höheren Rand und sie vor allem für längere Touren auf Seen oder ruhigen Flüssen geeignet. In ihnen findet viel Gepäck oder mehrere Personen Platz, sodass sie toll für Familien oder Camper sind. Kanadier werden kniend oder sitzend mit einem Stechpaddel gefahren.

Kajaks dagegen sind ursprünglich bei den Inuit entstanden. Sie sind oben geschlossen und deutlich flacher als Kanadier. Sie gibt es als Einzel- oder Doppelsitzer und sie werden mit Doppelpaddel vorangetrieben. Sie sind in der Regel schneller und leichter als Kanadier und lassen sich sportlicher fahren. Dafür bieten sie weniger Stauraum.

Fazit: Worauf muss ich beim Kauf eines Kanus achten?

Zunächst solltest du dich entscheiden, welcher Bootstyp der Richtige für dich ist. Wenn du mit mehreren Leuten längere Bootstouren mit viel Gepäck unternehmen möchtest und du eher gemütlich unterwegs bist, bist du mit einem Kanadier gut beraten. Ein Kajak ist dagegen etwas für alle, die eher sportlich unterwegs sind und eher kürzere Touren machen wollen und kein Problem damit haben, nur allein oder zu zweit im Boot zu sitzen. Außerdem ist es in der Regel besser für Anfänger geeignet, da die Paddeltechnik mit dem Doppelpaddel einfacher zu erlernen ist.

Weiterhin solltest du darauf achten, welches Zubehör bei deinem potentiellen neuen Boot dabei ist – sind Paddel dabei oder muss ich diese extra kaufen? Falls du dir ein aufblasbares Kanu oder ein Faltboot kaufst, sollten außerdem eine Tragetasche bzw. eine Luftpumpe und ein Reparatur-Set im Lieferumfang enthalten sein.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';