Science, bitch! Kann Kacken und Furzen dich schlanker machen?

02.11.2017
Kann Kacken und Furzen dich schlanker machen?
© id-work/iStock

Hast du das nicht auch schon einmal gemacht? Dich vor dem Toilettengang auf die Waage gestellt, um zu schauen, ob du danach leichter bis. Und mit einem Siegergrinsen feststellst, dass es tatsächlich der Fall ist.

Ist es da nicht logisch, dass du den Toilettengang zum legitimen Teil deiner Diät machst? Und wenn der Stuhl dir dabei hilft abzunehmen, wie sieht es mit Fürzen aus – Gas hat ja auch Masse. Alles berechtigte Frage – irgendwie – auf die wir dir endlich eine Antwort geben können.

Auch Forscher – Kack- und Furzforscher, wenn das nicht nach Karriere schreit – haben sich diese Frage gestellt. Zielstrebig und pflichtbewusst haben sie Stichproben von Personen aus 12 verschiedenen Ländern eingetütet und unter die Lupe genommen.

Die Kack-Studie ergab, dass die Untersuchungsobjekte zwischen 70 Gramm bis 453 Gramm wogen.

Dabei haben sie festgestellt, dass die Ausscheidungen westlicher Erdbewohner, also auch deine, mit 56 bis 85 Gramm das geringste Gewicht aufwiesen. Das kommt wegen der ballaststoffarmen Nahrung.

7.92 Meter: Die größte menschliche Kackwurst aller Zeiten

Guinness-Rekord: Das ist die längste menschliche Kackwurst aller Zeiten

Aber weiter im Text: Gastroenterologen – auch das haben wir uns NICHT ausgedacht – in England haben das Gewicht von Fürzen bestimmt, indem sie Probanden neben der normalen Ernährung zusätzlich 200g gebackenen Bohnen gaben. Um den Effekt, für den die Bohnen berühmt sind, zu messen, verwendeten die Wissenschaftler im Laufe von 24 Stunden Rektalkatheter – was ernsthafte Bedenken hinsichtlich der mentalen Stabilität der Testpersonen aufkommen ließ.

Egal, das Ziel heiligt die Methoden. Und die Ergebnisse sind schockierend.

Das gesamte 24-Stunden-Volumen der erzeugten Blähungen lag zwischen 476ml und 1491ml – durchschnittlich 705ml also. Und ja, die Furz-Menge bei Frauen und Männern unterscheidet sich kaum.

Wir wissen nun: Kacke und Pupse wiegen. Kann man also mehr Kacke von sich geben (nicht metaphorisch gemeint) und dabei Gewicht verlieren? Die Diät-Expertin Adina Pearson hemmt die Hoffnungen: "Ja, wenn du dich vor und nach einem Stuhlgang gewogen hast, würdest du weniger wiegen. Du wirst aber nicht schlanker oder weniger Masse auf deinem sichtbaren Körper haben."

Ergo, Pupsen und Kacken hilft nicht beim schlanker werden. Epic Fail.

Dieser Artikel ist wie die Arbeit der Wissenschaftler: ein Griff ins Klo!

Wenigstens hast du ein perfektes Smalltalk-Thema, um auf der nächsten Gartenparty das Eis zu brechen.

Auch gute Smalltalk-Themen:
Amikoo: Mexiko öffnet größten Freizeitpark Lateinamerikas
Bauarbeiter finden größte Schlange der Welt

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.