TV-Update

Jürgen Milski: Gewalttätiger Ausraster in RTL2-Show

Jürgen Milski hatte in der RTL2-Show "Kampf der Realitystars" einen folgenschweren Ausraster.

Jürgen Milski
Jürgen Milski mit Ausraster bei "Kampf der Realitystars" Foto: YouTube/Kampf der Realitystars

Jürgen Milski: Gewalttätiger Ausraster in RTL2-Show

Jürgen Milski gehört zu den Urvätern deutscher Trash-Unterhaltung. Er war vor rund 20 Jahren Teil der allerersten Besetzung eines "Big Brother"-Hauses im deutschen Fernsehen - und hält sich seither auf Spartenkanälen und mit Gesangsauftritten über Wasser. Von daher sollte man meinen, der 56-Jährige wäre ordentlich abgehärtet - doch weit gefehlt.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Außer Rand und Band

Aktuell strahlt RTL2 die Show "Kampf der Realitystars" aus. Mit von der Partie ist Jürgen Milski. Zusammen mit anderen TV-Sternchen muss der Kölner unter der Sonne Thailands einige gestellte Aufgaben bestehen - und genau an diesem Punkt brannten Milski in der Sendung vom 29. Juli 2020 komplett die Sicherungen durch.

Der Auslöser: Die Kandidaten sollten den Inhalt von Coktail-Gläsern in ihrem Mund zu einem leeren Glas transportieren, ihn dort hinein spucken und dann gemeinsam austrinken. Zu viel für Jürgen Milski. Es folgte eine ausufernde Schimpftirade in Richtung Sender: "Ich bin raus, das mache ich nicht. Ich bin ein gestandener, 56-jähriger Mann. Wie kann man von mir denken, dass ich jemals so etwas tun würde? So weit kann ich mich gar nicht herablassen."

Einmal in Fahrt schimpfte er weiter: "Das ist so eine asoziale Drecksscheiße. Das machen nur Spackos, machen das."

Einen haben wir noch: "Das könnt ihr mit irgendwelchen Arschlöchern machen, aber nicht mit uns!"

Die Konsequenzen

Nach dieser nicht enden wollenden Schimpftirade überzeugte Milski kurzzeitig seine Mitstreiter davon, das Spiel abzubrechen - mit äußerst aggressivem Gebaren inklusive "Stinkefinger" und "Arschlöcher"-Ausruf. Dann trat er kurzerhand zwei Kandidatenpulte um und ging wutentbrannt weg.

Später ging es dann weiter, denn die Zwillinge Yana und Tayisiya Morderger zogen das umstrittene Spiel durch und sicherten sich somit Immunität. Nicht weiter ging es allerdings für die "Big Brother"Legende, denn Milski wurde von seinen Mitspielern anschließend rausgewählt und musste die Kandidaten-Gemeinschaft verlassen.