wird geladen...
JGA-Update

Junggesellenabschied in Köln: 7 geniale Ideen für Männer

Mit unseren Tipps kannst du den perfekten Junggesellenabschied in Köln planen. Dein bester Freund heiratet und du bist mit der Organisation des JGA beauftragt? Keine Panik! Wie wäre es mit einem Trip nach Köln? Männersache hat für dich die spannendsten Ideen und Locations für die Rheinmetropole zusammengetragen.

Junggesellenabschied in Köln
Junggesellenabschied in Köln Foto: iStock / rclassenlayouts

Immerhin soll der zukünftige Bräutigam ja einen unvergesslichen Tag mit seinen Best-Buddys verbringen können. Da wir alle wissen, wie nervenaufreibend die Organisation eines Männer-Junggesellenabschieds sein kann, haben wir uns schon mal für dich umgeschaut und sieben tolle Ideen zusammengetragen.

Junggesellenabschied in Köln: 7 geniale Ideen für Männer

Über den Dächern von Köln

Das bekannteste Wahrzeichen von Köln ist zweifelsfrei der Kölner Dom. Man muss kein gläubiger Katholik sein, um das mehr als 700 Jahre alte Bauwerk faszinierend zu finden. Seit Baubeginn wird an der monumentalen Kathedrale unablässig gewerkelt.

Dank speziell installiertem Gerüst sind seit kurzem Touren auf das Dach des Kölner Doms möglich. Aus dieser Perspektive habt ihr weder die Stadt noch den Dom selbst jemals gesehen. Bei dieser Tour bekommt ihr auch viele Informationen rund um die Kirche.

Eine Gruppentour kostet am Wochenende pauschal 190 Euro.

Gerüstbrücke in 45 Metern Höhe
Gerüstbrücke in 45 Metern Höhe Foto: Dombauhütte Köln / Foto: M. Welschenbach

Eine Brauhaustour durch Köln

Nach den schwindelerregenden Höhen sollte man sich erst mal erfrischen. Das geht ganz gut mit dem Kölner Bier, das mindestens so legendär wie der Dom ist. Kölsch ist ein obergäriges Vollbier, das etwas leichter ist als ein Pils.

Nur ein in Köln gebrautes Bier hat Anrecht darauf, sich Kölsch zu nennen. 26 Kölsch-Marken kann die Rheinmetropole vorzeigen. Die traditionellen Brauhäuser finden sich in der ganzen Stadt. Warum also nicht eine feuchtfröhliche Brauhaustour buchen.

Damit man sich nicht die Beine müde läuft, entscheidet man sich hierbei am besten für einen einzigen Stadtteil. Touren werden bereits ab 22 Euro pro Person angeboten.

Brauhaus am Heumarkt
Brauhaus am Heumarkt Foto: iStock / -lvinst-

Mit dem Party-Bus durch die STadt

Ihr habt Bock auf Party und wollt trotzdem etwas von der Stadt sehen? Dann ist der Party-Bus vielleicht genau das Richtige für euch. Eine einstündige Tour kostet 290 Euro.

Zusätzlich habt ihr die Möglichkeit, auch diverse Getränke zu fairen Preisen zu buchen. So zahlt ihr für ein 20-Liter-Fass Kölsch gerade einmal 80 Euro.

Achtung: Die Kopfschmerzen-Gefahr für den nächsten Morgen ist relativ hoch.

Mit solch einem Bus geht's durch die City
Mit solch einem Bus geht's durch die City Foto: Mega-Partybus.de

Cocktailkurs: Hier lernt ihr was fürs Leben

Ihr habt genug Kölsch getrunken und Lust auf Cocktails? Wie wäre es, selbst Cocktails mixen zu können. Die stylische Bar RubinRot bietet zum Beispiel Cocktailkurse für Gruppen ab 8 Personen an. Der Kurs dauert drei Stunden.

Hierbei lernt ihr von erfahrenen Barkeepern etwas über die Geschichte der Cocktails. Ihr mixt verschiedenste Getränke zusammen, die ihr natürlich auch verköstigen könnt. Die Teilnahme kostet 45 Euro pro Person. 

Lernt, wie man verschiedene Cocktails mixt Foto: iStock / mediaphotos

Durchs Kölner Umland mit dem Bierbike

An einer Theke sitzen, Bier trinken und dabei die Landschaft genießen? Möglich wird das mit dem Bierbike. JGA-Gruppen mit bis zu 20 Personen können ein solches Bike inklusive Fahrer (einer muss ja nüchtern bleiben) mieten. Strampeln müsst ihr allerdings selbst.

Da Köln das witzige Fortbewegungsmittel aus der Innenstadt verbannt hat, führt die Tour durchs Kölner Umland. Eine Fahrt dauert zwei Stunden und kostet ab 25 Euro pro Person. Im Preis inklusive ist das gekühlte Bier und die Soundanlage.

Mit dem Bierbike durchs Kölner Umland
Mit dem Bierbike durchs Kölner Umland Foto: Roda Events

Glowing Rooms 3D Minigolf

Zugegeben: Minigolf klingt erst mal ziemlich langweilig. Aber so etwas habt ihr sicherlich noch nicht gesehen. Nicht nur, dass die fluoreszierenden Bilder allein durch das Schwarzlicht beeindruckend aussehen, mit einer 3D-Brille wird hier noch ein besonderer Effekt erzeugt.

So fühlt ihr euch teilweise wie im Weltall und das "Ruhige-Kugel-Schieben" wird zum echten Abenteuer. Das Ganze ist sogar relativ günstig. Pro Nase zahlt ihr am Wochenende nur elf Euro pro Person.

Tauche ein in sphärische Welten
Tauche ein in sphärische Welten Foto: Trip Advisor / Glowing Rooms Management

Buddy Bash: Tretet gegeneinander an

Ihr habt Lust auf etwas mehr Action? Wie wäre es mit Buddy Bash? In zwei Gruppen tretet ihr in den Kategorien Sport, Taktik, Wissen und Geschicklichkeit gegeneinander an. Das Team von Buddy Bash hat sich 80 ausgefallene Spiele einfallen lassen, damit es euch nicht langweilig wird.

So werden für jede Gruppe individuell Spiele ausgewählt, die ideal zu den Teilnehmern passen. Ob Rennen mit Kettcars oder ferngesteuerten Kartwagen oder Quiz und Brettspiele. Der Spaß ist garantiert. Für eine Gruppe von 8 Personen zahlt ihr etwa 200 Euro.

Sportlich im Einsatz mit dem Kettcar
Sportlich im Einsatz mit dem Kettcar Foto: Buddy Bash

Bei unseren Cosmopolitan-Kolleginnen erfahrt ihr alles zu den besten JGA-Ideen der Damenwelt!