Tatort Pakistan Aus Frust: Junge vergewaltigt Huhn zu Tode

Redaktion Männersache 22.02.2018
Junge vergewaltigt Huhn zu Tode
© istock / suriyasilsaksom

Was ging in diesem Teenager aus Pakistan vor? Ein 14-Jähriger soll ein Huhn vergewaltigt haben. Kurz danach sei das Tier an den Folgen der brutalen Misshandlungen gestorben. 

Ein Anwohner aus Pakistan habe den Jungen beschuldigt, sich an seinem Huhn vergangen zu haben. Daraufhin wurde der Teenager von der Polizei in Gewahrsam genommen.

Trump erlaubt die Einfuhr von Stoßzähnen toter Elefanten

Trump erlaubt Einfuhr von Stoßzähnen getöteter Elefanten

Der Besitzer gab an, die Ordnungmacht alarmiert zu haben, weil er gesehen habe, wie der Jugendliche das Tier entführte. 

Danach soll er sich an dem Huhn vergangen haben. Wie der englische "Mirror" berichtete, soll der 14-Jährige die Tat gestanden haben. "Der Täter habe aus sexueller Frustration gehandelt", erklärte ein Polizeisprecher.

Wegen "sexuellem Missbrauch von Tieren" und "Tötung" muss sich der 14-Jährige nun vor einem Gericht verantworten.

Mehr:
Mann wirft seinen Hund in eiskalte Ostsee - immer wieder
Preisgekröntes Foto: Tierquäler zünden Baby-Elefanten an

 

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.