wird geladen...
News-Update

Jugendzeitung Bravo öffnet Archiv – etliche Ausgaben gratis

Das legendäre Magazin leistet seinen Beitrag zum Kampf gegen das Coronavirus, und verschenkt zahlreiche Ausgaben.

Ausschnitt eines Bravo-Covers
Seit 1956 wird das Jugendmagazin Bravo bereits veröffentlicht. Bravo

Jugendliche haben es besonders schwer

Gerade für Jugendliche ist es in der aktuellen Corona-Krise schwer, die offiziellen Verhaltensregeln einzuhalten und zu Hause zu bleiben. Sich mit den Freunden zum Spielen zu treffen, ist aber gerade einfach nicht drin.

Die Macher des legendären Jugendmagazins Bravo haben sich deshalb dazu entschlossen, ihnen eine Beschäftigungsmöglichkeit zu bieten: Sie öffnen das Archiv und stellen zahlreiche Ausgaben kostenlos zum Lesen bereit.

Jeweils die erste Ausgabe

Auch ältere Generationen sollen von der Aktion profitieren, weshalb es die jeweils erste Ausgabe aller bisherigen Erscheinungsjahre bis 1994 auf der Website des Bravo-Archivs für umme gibt. Die erste Bravo erschien 1956.

Teenie-Themenwelten vergangener Jahrzehnte

Da kommt also einiges an Lesematerial für die Zeit zu Hause zusammen. Jeder hat nun die Chance, sich ohne finanziellen Aufwand in die Teenie-Themenwelten vergangener Jahrzehnte zu beamen, um sich abzulenken.

Ansonsten gilt, was Bund und Länder gerade beschlossen haben: Versammlungen von mehr als zwei Menschen sind mit wenigen Ausnahmen in ganz Deutschland untersagt und Restaurants, Gaststätten sowie Betriebe aus dem Bereich der Körperpflege (Friseure, Kosmetikstudios etc.) müssen schließen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';