Polizei bittet um Mithilfe Fahndung: Jugendlicher tritt Fahrgast ins Gesicht, weil er um Ruhe bittet

Tobias | Männersache 15.01.2018
Dieser Jugendliche wird von der Polizei gesucht
© Polizei Köln

Nachdem ein Mann eine Gruppe von Jugendlichen im Bus um Ruhe bat, trat und schlug einer der Teenager dem 52-Jährigen ohne Vorwarnung ins Gesicht.

Der Vorfall ereignete sich bereits am 2. Oktober. Nun hat die Kölner Polizei Fotos des jugendlichen Täters veröffentlicht.

Am Nachmittag stieg eine Gruppe von mehreren Jugendlichen in einen Bus ein. "Die haben sich in die letzte Reihe gesetzt, waren sehr laut und haben sich einfach ungebührlich verhalten", schilderte eine 67-jährige Zeugin der Polizei den Vorfall. Sie bat die Gruppe etwas leiser zu sein, jedoch ohne Erfolg.

Daraufhin soll das spätere Opfer die Teenager um Ruhe gebeten haben. Sofort hagelte es wilde Beleidigungen. Laut Polizeibericht trat der auf den Fahndungsbildern Gezeigte dem Mann daraufhin unvermittelt gegen die Brust und ins Gesicht.

Als der Busfahrer anhielt, schlug der Täter erneut zu und flüchtete mit seinen Kumpanen. Der Kölner Mann erlitt durch den Tritt eine Platzwunde und eine Zahnverletzung.

Die Kripo Köln bittet um Hinweise an das Kriminalkommissariat 46, Telefonnummer 0221-229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de

Auch interessant:
​Gewerkschaft der Polizei veröffentlicht emotionales Weihnachtsvideo
Anti-Terror: Deutsche Polizei kauft brutalsten Panzerwagen der Welt

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.