Fußball-Update

Konter aus der Hölle: Jürgen Klopp zerstört Fußball-Raubein Roy Keane

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp legt sich im Interview mit dem Experten Roy Keane an, weil dieser die Leistung seines Teams als "schlampig" bezeichnet hatte.

Jürgen Klopp
Ein Mann der klaren Worte: Jürgen Klopp Foto: imago images / PA Images

Jürgen Klopp vs. Roy Keane

Drei Spiele, drei Siege. Für den FC Liverpool ist die neue Saison denkbar gut losgegangen. Im Interview mit Sky Sports regte sich Trainer Jürgen Klopp dennoch auf. Dabei schoss er vor allem gegen den ehemaligen ManU-Spieler und heutigen TV-Experten Roy Keane.

Dieser hatte Liverpools Leistung nach dem 3:1-Triumph gegen den FC Arsenal am vergangenen Montagabend (28. September 2020) als "schlampig" bezeichnet.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kloppo glaubt seinen Ohren nicht

"Habe ich das richtig gehört?!", fragte Kloppo zunächst ungläubig. Dann ging er in die Vollen: "Er spricht vielleicht von einem anderen Spiel, dieses kann es nicht gewesen sein. Sorry."

Absolut nichts sei an diesem Spiel schlampig gewesen. Vielmehr hätte sich sein Team von Anfang an dominant gezeigt gegen eine Mannschaft, die zu 100 Prozent in Form gewesen wäre.

Das Interview

Roy Keane ruderte zwischendurch zurück und beteuerte, er habe lediglich Momente des Spiels gemeint. Doch das nützte alles nichts mehr, Jürgen Klopp war bereits in Fahrt und feuerte fröhlich weiter.

Hier kannst du dir das Interview anschauen: