wird geladen...
Tuning-Update

JP Performance unterstützt Abiturienten bei kurioser Idee

Zwei 19-Jährige aus dem Ruhrgebiet haben einen Computer entwickelt, der Tuning mit Gaming verbindet.

Der Wheel-One-Computer von B-One
Der "Wheel-One"-Computer von B-One (Symbolbild) Foto: B-One

Auto trifft Videospiel

Ben Richter und Niklas Toporysek aus Marl begeistern sich für Autos und Videospiele. Um diese beiden Leidenschaften miteinander zu verbinden, haben sie einen Gaming-PC entwickelt, der in Serien-Felgen eingebaut ist: den "Wheel One".

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Eigene Firma

Das bekannte Tuning-Unternehmen JP Performance von JP Kraemer, der durch die TV-Sendung "Die PS-Profis" prominent wurde, stellte den Abiturienten für ihren Computer die Felgen zur Verfügung.

Ein Traum für die jungen Bastler. Nachdem sie zunächst einen Prototypen entwarfen und die Volljährigkeit erreichen mussten, gründeten Richter und Toporysek sogar ihre eigene Firma: B-One.

Produktion auf Eis gelegt

Aktuell liegt die Produktion des "Wheel One" aufgrund der Corona-Krise allerdings auf Eis. Ist die Pandemie überstanden, soll es einem Bericht von Ruhr24 weitergehen.

Hier kannst du dir den ungewöhnlichen Gaming-PC noch einmal aus der Nähe anschauen:

Der Wheel-One-Computer von B-One
Foto: B-One