wird geladen...
Jordan Griska

Dieser Mercedes Benz S550 besteht aus Tausenden von Stahlstücken

Okay, das Ding fährt nicht – vielmehr handelt es sich um ein Kunstobjekt. Dennoch: Jordan Griska beeindruckt mit seiner Mercedes-Skulptur aus spiegelndem Stahl.

Dieser Mercedes Benz S550 besteht aus Tausenden von Stahlstücken
Dieser Mercedes Benz S550 besteht aus Tausenden von Stahlstücken Dieser Mercedes Benz S550 besteht aus Tausenden von Stahlstücken (1/5) Philadelphia Contemporary
Dieser Mercedes Benz S550 besteht aus Tausenden von Stahlstücken
Dieser Mercedes Benz S550 besteht aus Tausenden von Stahlstücken Dieser Mercedes Benz S550 besteht aus Tausenden von Stahlstücken (2/5) Philadelphia Contemporary
Dieser Mercedes Benz S550 besteht aus Tausenden von Stahlstücken
Dieser Mercedes Benz S550 besteht aus Tausenden von Stahlstücken Dieser Mercedes Benz S550 besteht aus Tausenden von Stahlstücken (3/5) Philadelphia Contemporary
Dieser Mercedes Benz S550 besteht aus Tausenden von Stahlstücken
Dieser Mercedes Benz S550 besteht aus Tausenden von Stahlstücken Dieser Mercedes Benz S550 besteht aus Tausenden von Stahlstücken (4/5) Philadelphia Contemporary
Dieser Mercedes Benz S550 besteht aus Tausenden von Stahlstücken
Dieser Mercedes Benz S550 besteht aus Tausenden von Stahlstücken Dieser Mercedes Benz S550 besteht aus Tausenden von Stahlstücken (5/5) Philadelphia Contemporary

Der Künstler aus Brooklyn fertigte zunächst ein 3-D-Modell des Mercedes Benz S550 an und manipulierte dieses dann via digitaler Software. Die einzelnen Stahlstücke brachte er mithilfe eines Lasers in die richtige Form.

Die "Unfallschäden" sind übrigens mit Absicht eingebaut. Griska gräbt gerne tiefer, wenn er die Themen für seine Kunst auswählt. Hier geht es um das Spannungsfeld zwischen US-amerikanischer Freiheit und Dekadenz.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';