News-Update Deutsches Start-up will Jetlag abschaffen

Redaktion Männersache 24.06.2019

Um den lästigen Jetlag zu überwinden, hat sich das deutsche Start-up-Unternehmen Jetlite Gedanken gemacht.

Jetlag überwinden (Symbolfoto).
Jetlag überwinden (Symbolfoto). Foto:  iStock/mikkelwilliam
 

Jetlag überwinden

Wie kann ich meinen Jetlag überwinden? Beim Durchqueren mehrerer Zeitzonen gerät die innere Uhr des Menschen durcheinander und ein oftmals unangenehmes Phänomen namens Jetlag erfasst den Reisenden. Das Hamburger Start-up-Unternehmen Jetlite will sich das nicht länger gefallen lassen.

Blaue Flugzeugsitze
Darum sind Flugzeugsitze fast immer blau

 

Jetlite will Jetlag abschaffen

Im Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung in der Hansestadt arbeitet Jetlite an der erfolgreichen Umsetzung ihres Anti-Jetlag-Plans. Yagiz Yürüker von Jetlite gegenüber dem NDR: "Das Hauptproblem ist meistens, dass man über verschiedene Zeitzonen fliegt und sich in sehr kurzer Zeit an eine neue Zeitzone gewöhnen soll. Dadurch wird man physisch und psychisch belastet."

Jetlite will die Kabinenbeleuchtung im Flugzeug mit spezieller LED-Technik ausstatten, um die Farbtemperatur des Lichts effektiv zu steuern. Hintergrund: Es gilt als erwiesen, dass Lichtfarben unterschiedlich auf den Menschen wirken.

Beispielsweise hilft rotes Licht beim Einschlafen, vor der Fluglandung ist blaues Licht hingegen hilfreich, denn es unterstützt das Aufwachen. Studien belegen den Unternehmensansatz.

Achim Leder ist Gründer von Jetlite. Er sagt: "Wir haben in der wissenschaftlichen Überprüfung gezeigt, dass man mit dem Licht an Bord das Schlafhormon Melatonin reduzieren kann, das heißt, den Passagier unterstützen kann, sich an die neue Zeitzone anzupassen. Das haben wir mit Speichelproben nachgewiesen, aber auch mit EKG."

In der Bahn eingeschlafen
Immer müde? 30 Ursachen, auf die (die meisten) Ärzte nicht kommen

Lufthansa setzt die beschriebene Technik bereits ein und das Hamburger Supermodel Toni Garrn hat zudem nachhaltig in das Start-up investiert.

Weiterlesen:

 

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.