Stars-Update

Van Damme vs. Seagal: Was hinter dem ewigen Streit der Actionfilm-Ikonen steckt

Die Feindschaft zwischen den beiden Action-Stars Jean Claude Van Damme und Steven Seagal ist legendär. Von öffentlichen Beleidigungen bis hin zu einem Beinahe-Kampf auf Sylvester Stallones Hausparty war alles dabei.

Jean Claude Van Damme und Steven Seagal
Jean Claude Van Damme und Steven Seagal Foto: imago images / Ronald Grant ; Cinema Publishers Collection

Der Beef zwischen Jean Claude Van Damme und Steven Seagal ist der intensivste und hartnäckigste in der Filmbranche in den vergangenen Jahrzehnten.

Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger hatte auch ihre Reibereien, aber sie waren mehr Show als alles andere, gute Promotion für ihre Filme. Heute sind beide gute Kumpels, drehen gemeinsam Filme, treffen sich privat zum Essen. Bei Van Damme und Seagal ist beides bis heute undenkbar.

Der Beef zwischen Van Damme und Seagal

Ihren Anfang nahm die bis heute andauernde Feindschaft der beiden 1991. In einem TV-Interview wurde Steven Seagal von Arsenio Hall gefragt, ob er denn JCVD kenne.

"Nein", war seine lakonische Antwort. Ob er denn von ihm gehört habe, hackt Hall nach. Seagal nickt nur mit dem Kopf.

Hall geht weiter und sagt, das JCVD ein Karate-Champion sei. 1979 war Van Damme Teil des belgischen Teams, das die europäische Karatemeisterschaft gewann.

"Ich denke, das ist Ansichtssache, dass er überall Champion war. Ich bin nicht keck oder so, ich wünsche dem Kerl alles Gute. Aber es gibt sehr viele Leute, die sagen, dass das nicht stimmt", so der Aikido-Kampfsportler.

JCVD kontert

Jean Claude Van Damme weiß nicht, woher die Spannung zwischen ihm und Seagal komme. In einem Interview 1994 erzählt der Belgier von einem Treffen mit Seagal, das mit einem freundschaftlichen Händedruck endete.

Doch nur ein Jahr später bezeichnet JCVD seinen vermeintlichen Freund als "langweilig". Das kann sich Seagal natürlich nicht bieten lassen.

Party bei Sylvester Stallone

1997 kam es dann beinahe zu einem Kampf zwischen den Kontrahenten. Beide Schauspieler, die auf dem Höhepunkt ihrer Karriere standen, waren zu Gast bei Sylvester Stallones Party in dessen Haus in Miami.

Stallone erinnert sich in einem FHM-Interview an den Vorfall: "Auf einer Party in meinem Haus in Miami im Jahr 1997 hatte Van Damme es satt, dass Seagal behauptete, er könne ihm in den Arsch treten, und bat Seagal nach draußen in den Hinterhof.

Seagal entschuldigte sich und ging. Aber Van Damme, der wütend war, machte ihn in einem Nachtclub ausfindig und forderte ihn erneut auf."

Zu einem Kampf kam es dann aber nicht.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wer würde gewinnen?

Jahre später äußert sich Seagal zu dem Beinahe-Fight mit seinem Rivalen: "Es wäre, als würde ich eine Ameise zerquetschen. Wenn er mich sieht, rennt er."

Van Damme ist selbstverständlich anderer Meinung und bekommt subjektive Unterstützung von Stallone: "Van Damme war zu stark. Seagal wusste das."

Der Zwist der beiden Streithähne ist noch heute im Gange. Gemeinsame Filme haben sie nie gedreht. Stallone wollte beide für "Expendables 2" vor die Kamera holen, aber nachdem Seagal erfuhr, dass Van Damme bereits zugesagt hatte, lehnte er kurzerhand ab.