Film-Update James Cameron plant neuen "Alien"-Film

Tomasz | Männersache 12.02.2019

Im Rahmen der Fertigstellung seines aktuellen Projekts, "Terminator 6", äußerte sich James Cameron zuversichtlich, das "Alien"-Franchise neu aufleben zu lassen.

Carrie Henn in "Aliens"
Carrie Henn in "Aliens" Foto:  20th Century Fox

In einem Interview – siehe unten – verriet Oscar-Preisträger James Cameron, dass er sich vorstellen könnte, dem "Alien"-Universum neues Leben einzuhauchen. Cameron inszenierte bereits "Aliens" (1986), den zweiten Teil der Reihe um das brutale Monster aus dem All.

Milla Jovovich in "Resident Evil: Aferlife"
"Resident Evil": Netflix arbeitet an TV-Serie

 

Kehrt James Cameron ins "Alien"-Universum zurück?

Ridley Scott, der mit "Alien" 1979 den Startschuss für eine der einflussreichsten Horror-Filmreihen gab, kehrte erst 2012 mit "Prometheus" zum Franchise zurück. Der Film erzählt die Vorgeschichte zum Original und erhielt 2017 mit "Alien: Convenant" eine Fortsetzung, wieder unter der Regie von Scott.

Ob es eine weitere Fortsetzung geben wird, ist derzeit fraglich. Ein Drehbuch zu "Alien: Awakening" existiere bereits, berichtet Indiewire, aber das zurückhaltende Einspielergebnis des Vorgängerfilms (240 Millionen US-Dollar) lässt seine Realisierung sehr unwahrscheinlich erscheinen.

Parallel hatte auch "District 9"-Regisseur Neill Blomkamp an einem "Alien"-Film gearbeitet, der aber nie zustande kam. Blomkamps Vision sah vor, dass "Alien 5" an die Handlung von "Aliens" anschließt und somit Ellen Ripley zurückbringen würde.

Russell Crowe in "Gladiator"
"Gladiator 2" kommt, Ridley Scott übernimmt Regie

Im Interview verrät Cameron, dass er daran "arbeite", dem "Alien"-Franchise neues Leben einzuhauchen. Auch ließ er den Namen Neill Blomkamp fallen – könnte dieser als Regisseur doch noch wiederkehren und den von Cameron produzierten Film umsetzen? Es bleibt abzuwarten.

 

Der Terminator trifft auf das Alien

Der neue Terminator, der der Arbeitstitel "Dark Fate" trägt, negiert Teil 3, 4 und 5 der Reihe und knöpft an die Ereignisse von "Terminator 2" an. Ähnlich könnten die Filmemacher auch bei dem neuen "Alien"-Film vorgehen und eine direkte Fortsetzung zu "Aliens" machen – wie es Blomkamps ursprüngliche Vision war.

"Terminator: Dark Fate" wird von "Deadpool"-Regisseur Tim Miller umgesetzt und vereint zum ersten Mal seit Teil 2 der Reihe Linda Hamilton, die Sarah Connor spielt, und den Terminator Arnold Schwarzenegger. Der Film startet am 21. November 2019 in den Kinos.

Auch interessant:
"Friedhof der Kuscheltiere" - Neuer Trailer veröffentlicht
Netflix produziert Martial-Arts-Serie mit "The Raid"-Star Iko Uwais

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.