wird geladen...
Film-Update

Die besten Jackie-Chan-Filme aller Zeiten

Jackie Chan ist einer der größten Filmstars der Welt. Dank seiner einzigartigen Mischung aus Akrobatik und Humor hat er sich in die Herzen der Filmfans gekämpft. Wir nennen die besten Filme mit Jackie Chan.

Jackie Chan, Sammo Hung und Yuen Biao
Jackie Chan mit seinen "Brüdern" Sammo Hung und Yuen Biao (v. l. n. r.) im Film "Powerman" imago images / Mary Evans

Ohne Jackie Chan wäre das (Action-)Kino nicht das, was es heute ist. Er gilt als einer der Erfinder der Actionkomödie, der atemberaubende Stunts, die er immer selbst vollzieht, mit einer charmanten Leichtigkeit paart, wie man sie seit der Stummfilmzeit und Buster Keaton, den Jackie sehr verehrt, nicht mehr gesehen hat.

Dabei hätte es ganz anders kommen können, denn Jackie Chan sollte in die Fußstapfen des legendären Bruce Lee treten.

Auf den Spuren von Bruce Lee

Einen seiner ersten Filmauftritte hat Jackie Chan an der Seite von niemand Geringeres als Bruce Lee. In "Der Mann mit der Todeskralle" ("Enter the Dragon", 1973) ist Jackie einer der Schurken und nur für den Bruchteil einer Sekunde zu sehen, bevor der von Lee mit einem gezielten Tritt ins Reich der Schlafenden katapultiert wird.

Wenige Wochen nach Ende der Dreharbeiten stirbt Bruce Lee und die Filmindustrie in Hongkong ist händeringend auf der Suche nach einem Ersatz. Und Jackie Chan, ein junger, talentierter und bisher noch völlig unbekannter Schauspieler bietet sich perfekt an, um auf den Spuren der Kung-Fu-Legende zu wandern.

Doch Jackie hat andere Pläne und Vorstellungen von seiner Karriere und geht einen ganz eigenen Weg.

Die besten Jackie-Chan-Filme

Schon in der zweiten Hälfte der 1970er-Jahre beginnt Jackie Chan, seinen Stil, der sich vor allem durch einen überaus unterhaltsamen Mix aus seinen akrobatischen Fähigkeiten, Humor und dem perfekten Timing auszeichnet, zu etablieren. Zuerst unter der Führung anderer Regisseure (der einflussreichste unter ihnen war wohl Yuen Woo-Ping) und schließlich in Eigenregie.

In den 1980er-Jahren ist Jackie Chan der größte Star Asiens, wenn nicht sogar der Welt. In diese Zeit fallen auch seine besten Filme. Nach diesen Erfolgen lässt der Ruf Hollywoods nicht lange auf sich warten, doch es dauert Jahre und mehrere Versuche, bis Jackie auch dort Fuß fassen kann.

Wir stellen die besten Filme mit Jackie Chan vor, die man gesehen haben muss.

Sie nannten ihn Knochenbrecher (1978)

Was Jackie Chan und Regisseur Yuen Woo-Ping mit "Die Schlange im Schatten des Adlers" (1977) beginnen, führen sie in "Sie nannten ihn Knochenbrecher" (internationaler Titel "Drunken Master") fort. Die für die damalige Zeit im Hongkong-Kino typischen Trainings- und Kung-Fu-Einheiten werden mit ungewohnt viel Humor und einer ordentlichen Prise Selbstironie gewürzt.

Der Film wird zum Hit und führt zu einer Vielzahl von Nachahmern. Eine offizielle Fortsetzung entsteht erst 1994, wieder mit Jackie Chan in der Hauptrolle und Liu Chia-Liang (besser bekannt als Lau Kar-Leung) auf dem Regiestuhl. In Deutschland wird die Fortsetzung als "Drunken Master" veröffentlicht, international ist der Film als "Drunken Master 2" bekannt – nur eine von zahlreichen verwirrenden Titelproblematiken, die deutsche Jackie-Fans über sich ergehen lassen müssen.

Der Superfighter (1983)

Mit seiner vierten Regiearbeit schafft Jackie Chan einen seiner besten Filme. In "Der Superfighter" (internationaler Titel "Project A") spielt Jackie einen Marinepolizisten in Hongkong zu Beginn des 20. Jahrhunderts, der sich einer brutalen Piratenbande stellen muss.

Bahnbrechende Stunts, spektakuläre Verfolgungsjagden und fantastische Kämpfe machen den Film zu einem Klassiker, in dem auch Jackies "großer Bruder" Sammo Hung eine prominente Rolle hat. Auch die Fortsetzung von 1987 (in Deutschland als "Project B", international als "Project A: Part 2" bekannt) ist überaus sehenswert.

Powerman (1984)

"Powerman" ("Wheels on Meals") ist der zweite gemeinsame Auftritt der "Brüder" Jackie Chan, Sammo Hung und Yuen Biao. Alle drei haben als Kinder gemeinsam in derselben Peking-Oper-Schule Schweiß und Blut gelassen und sind seither unzertrennlich.

Sammo Hung führt in dieser Actionkomödie Regie und bietet als finalen Kampf ein atemberaubendes Aufeinandertreffen von Jackie und dem Kampfsport-Weltmeister Benny Urquides, einem der unter Fans beliebtesten Fights von Jackie.

Die in Deutschland als "Powermann 2" und "Tokyo Powerman" bekannten Filme sind zwar beide wieder von Sammo Hung inszeniert, haben aber weder eine Verbindung zueinander noch zu "Powerman".

Police Story (1985)

"Police Story" gehört zu den bekanntesten, besten und sicherlich auch einflussreichsten Jackie-Chan-Filmen. Mit der gewohnten Mischung aus Kung-Fu und Humor verlegt Jackie seine Geschichte in die Gegenwart und verleiht ihr somit eine realistische Note.

Es folgen mehrere Fortsetzungen, die teilweise unabhängig voneinander funktionieren und keinen Bezug zu den anderen Filme nehmen, die "Police Story" im Titel haben.

Action Hunter (1988)

Unter der Regie von Sammo Hung treten der Regisseur, Jackie Chan und Yuen Biao zum letzten Mal gemeinsam vor die Kamera. In "Action Hunter" ("Dragon Forever") spielt Jackie einen Anwalt, der hinter die Machenschaften eines verbrecherischen Chemiebetriebes kommt.

Gewohnt spektakuläre Stunts und das zweite (und letzte) Treffen von Jackie und Benny Urquides machen den Film zu einem Fan-Favoriten.

Rush Hour (1998)

Seine ersten Schritte in Hollywood macht Jackie Chan in "Die große Keilerei" (1980) und in einer kleinen Nebenrolle in "Auf dem Highway ist die Hölle los" (1981), doch der Erfolg bleibt aus. Mitte der 80er-Jahre versucht er es nochmals ("The Protector", 1985), doch wieder kommt er mit der Art und Weise nicht zurecht, wie in Hollywood Filme gemacht werden. Daraufhin kehrt er vom Endprodukt enttäuscht zurück nach Hongkong.

Es sollte über zehn Jahre dauern, bis Jackie einen weiteren Versuch startet, und das endlich mit Erfolg. "Rush Hour" wird 1998 zu einem Hit, macht seinen Star auch einem breiten Publikum bekannt, das bisher keine Berührung mit dem Hongkong-Kino hatte.

Es folgen zwei "Rush Hour"-Fortsetzungen. Weitere nennenswerte US-Produktionen des Stars sind "Shang-High Noon" (2000) sowie die Fortsetzung "Shanghai Knights" (2003).

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';