News-Update

Italiens Innenminister will chemische Kastration von Vergewaltigern einführen

Der italienische Innenminister Matteo Salvini will Vergewaltiger künftig kastrieren lassen.

Matteo Salvini will Vergewaltiger kastrieren lassen.
Matteo Salvini will Vergewaltiger kastrieren lassen. Foto: Getty Images/TIZIANA FABI

Italiens Innenminister will chemische Kastration von Vergewaltigern einführen

Matteo Salvini von der rechtsgerichteten Lega Nord will Vergewaltiger künftig einer chemischen Kastration unterziehen. Auslöser ist ein Vergewaltigungsfall im sizilianischen Catania vor wenigen Tagen.

Das ist passiert

In der letzten Woche wurde in der Sizilien-Metropole Catania eine 19-jährige Touristin von mutmaßlich drei Männern vergewaltigt. Salvini in einer ersten Reaktion zu dem Fall: "Keine Nachsicht für die Würmer, die eine Touristin in Catania vergewaltigten. Chemische Kastration!“

Chemische Kastration

Bei der chemischen Kastration zerstört eine Hormonbehandlung den Sexualtrieb. Zudem soll somit vorhandene Aggressivität eingedämmt werden. In Deutschland wird bei Sexualstraftätern nur bei Einwilligung des Betroffenen eine chemische Kastration durchgeführt.

Weitere Artikel zum Thema:

Recep Tayyip Erdogan: Vom Fälscher zum Präsidenten

Die skurrilsten Verkehrsregeln in Europa, die jeder kennen sollte