wird geladen...
Keanu Reeves gegen Al Pacino

Ist "John Wick" der neue "Scarface" der Hip-Hop-Szene?

"Scarface" ist Kult, und das nicht nur unter Filmliebhabern. Unzählige amerikanische Rapper haben sich von dem Gangsterfilm inspirieren lassen und ihn immer wieder in ihren Songs zitiert. Doch nun könnte ein Sheriff in der Stadt sein: John Wick!

John Wick und Scarface
John Wick und Scarface John Wick und Scarface Studio Canal / Universal Pictures

Brian De Palmas Gangster-Klassiker "Scarface" von 1983 mit Al Pacino als Tony Montana in der Hauptrolle ist einer der stilprägendsten Filme der 80er-Jahre. Die Geschichte eines kubanischen Auswanderers, der in Miami vom Tellerwäscher zum Multimillionär aufsteigt, karikiert den amerikanischen Traum von Erfolg und Ruhm.

Es fällt nicht schwer zu sehen, warum sich so viele US-amerikanische Rapper mit der Figur des Tony Montana identifizieren, stammen doch viele von ihnen aus ähnlich schwierigen Verhältnissen.

Von The Notorious B.I.G. über Ice Cube bis hin zu Jay Z, der einst rappte: "Scarface the movie did more than Scarface the rapper to me". Rapper wie French Montana, Chief Keef aka Sosa oder Brad “Scarface” Jordan nehmen schon in ihren Künstlernamen Bezug auf ihren Lieblingsfilm.

John Wick vs. Tony Montana

Doch die große Zeit des Tony Montana ist vorbei, sein Einfluss in der Hip-Hop-Szene, wenn auch immer noch nicht zu unterschätzen, schwindet. Stattdessen rückt ein neuer Film verstärkt in den Fokus der Rapper. Die Rede ist von John Wick, verkörpert von Keanu Reeves.

Wie die Grafik von Rap Genius unten zeigt, wird "John Wick" in immer mehr Songtexten rezitiert. 2017 wurde in 0,00056 Prozent aller Rap-Songs auf den Film direkt oder indirekt Bezug genommen. Der Grafik ist ebenfalls zu entnehmen, dass "Scarface" seinen Rap-Höhepunkt 1989 hatte. Damals wurde Al Pacinos Figur in 0,01469 Prozent aller Texte genannt. Seitdem ist sein Einfluss sinkend und könnte 2018 erstmals von John Wick überholt werden.

John Wick und Scarface in Rapsongs
Rap Genius

Beispiele? 2015 veröffentlichte das Rap-Trio Migos den Track "John Wick". Brockhampton’s Dom McLennon rappt "John Wick, I don’t leave any witnesses", und Fat Joe outet sich auch als Fan des Films im Song "Billy Ocean" von DJ Khaled: "I got my car back, I’m John Wick."

“John Wick” hat sich schon jetzt in die Popkultur eingeschrieben. Der dritte Teil der Action-Reihe wird gerade produziert und kommt am 17. Mai 2019 in die Kinos. Parallel wird auch an einer Serie zum Film gearbeitet. Scheint so, als ob nichts und niemand John Wick aufhalten könnte.

Auch interessant:

Keanu Reeves: Hollywood-Star baut Luxus-Motorräder
"Bad Boys": TV-Serie des Action-Krachers in Planung

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';