Film-Update

"Iron Sky 2": Hitler reitet einen T-Rex im ersten deutschen Trailer

Hitler lebt, und zwar auf dem Mond, wo er nur darauf wartet, seine erbarmungslose Rache an der Menschheit auszuüben. Im ersten deutschen Trailer zu "Iron Sky 2" – siehe unten – wird bereits angedeutet wie: mithilfe von Dinosauriern!

Udo Kier in Iron Sky 2: The Coming Race
Die Mond-Nazis sind zurück: Udo Kier in seiner Rolle in Iron Sky 2: The Coming Race Foto: 27 Films Production

Als 2012 der erste "Iron Sky" veröffentlicht wurde, entwickelte sich der Trashfilm schnell zum Kult. Die absurde Idee, dass die Nazis nach Ende des Krieges 1945 auf dem Mond eine geheime Basis errichteten, um im Jahre 2018 auf die Erde zurückzukommen, war zu gut, um sie nicht zu verwirklichen.

Mit derbem Humor, annehmbaren Effekten und tonnenweise Selbstironie hat sich der Film in die Herzen von Filmfans des, sagen wir mal, anderen Geschmacks geballert.

Die langersehnte Fortsetzung "Iron Sky 2: The Coming Race" hat seine Premiere – jetzt halte dich fest – bei der diesjährigen Berlinale. Aber wen wundert‘s, wurde der erste Teil 2012 ebenfalls auf der Berlinale vorgestellt.

Der Regisseur des ersten Teil und Mastermind hinter dem zum Teil aus Crowdfunding finanzierten Projekt ist erneut der Finne Timo Vuorensola. Auch Udo Kier ist wieder am Start als irrer Führer-Nachfolger Wolgang Kortzfleisch.

"Iron SKy 2: The COming Race"- darum geht's

20 Jahre nach dem Atomschlag der Mond-Nazis ist die Erde unbewohnbar. Die letzten Überlebenden versammeln sich auf der ehemaligen Mondbasis der Nazis – und leben nach der Lehre von Steve Jobs, angeführt von einem Donald. Der Mond aber steht kurz vor dem auseinanderbrechen. Die einzige Überlebenschance ist die Flucht ins Mondinnere, wo aber eine Dinosaurierarmee wartet – angeführt von Adolf Hitler höchstpersönlich.

Wem das nicht genug Trash ist: Schon dieses Jahr soll ein dritter Teil kommen, "Iron Sky: The Ark".

Einen offiziellen deutschen Starttermin für "Iron Sky 2: The Coming Race" gibt es noch nicht.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.