News-Update

Wegen Nacktfotos: Sexy Richterin zum Rücktritt gezwungen

Nachdem Nacktbilder der russischen Richterin Irina Devayeva ihren Weg in die Öffentlichkeit fanden, wurde sie zum Rücktritt gezwungen.

Irina Devayeva
Irina Devayeva Foto: Novaya Gazeta / Znak

Richterin wegen Nacktbild zum Rücktritt gezwungen

Bereits Anfang 2019 haben die Vorsitzenden des Moskauer Stadtgerichts, Olga Bykovskay und Olga Yegorova, ein explizites Foto der Richterin Irina Devayeva im Internet entdeckt, auf dem sie mit "nackter Brust" zu sehen sei. Das berichtet die russische Nachrichtenseite znak.

Irina Devayeva verkündete daraufhin im März "auf eigenen Wunsch" ihren Rücktritt.

Devayeva bestreitet, das Bild publik gemacht zu haben. Es entstand lange bevor sie im Jahr 2016 Richterin wurde, berichtet ein Insider. Ihr Smartphone sei gehacked und das Bild in Umlauf gebracht worden.

Politisches Machtspiel und doch kein Zufall?

Mehrere Quellen berichten jedoch auch, dass Devayeva nach einem Gerichts-Entscheid im August 2018 unter Druck gestanden habe. Damals wandelte sie die Haftstrafe von zwei Teenagern, die beschuldigt wurden, Mitglieder einer extremistischen Gruppe zu sein, in Hausarrest um.

In den sozialen Medien bekommt die Richterin viel Zuspruch. Da ist von "alter sowjetischer Heuchelei" die Rede und auch das System an sich wird kritisiert: Es "verdrängt die Ehrlichen".

Auch interessant:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.