Viral-Update

Interaktive Karte: Eure Adresse vor 300 Millionen Jahren

Na, das ist doch mal eine originelle Karte: Wie sah die eigene Adresse zu Zeiten aus, als noch Dinosaurier durch die Gegend stapften?

Planet Erde mit Urkontinent Pangea,  aus dem Weltall gesehen
Urkontinent Pangea Foto: imago images / StockTrek Images

Wie sah die Welt vor Urzeiten aus?

Irgendwann vor hunderten Millionen Jahren brach der riesige Urkontinent Pangea auseinander. Die Plattentektonik ließ die Landmassen auseinanderdriften und formte im Laufe unvorstellbar langer Zeiträume das Angesicht der Erde immer wieder neu.

Das weckt natürlich die Neugier des postmodernen Menschen. Er beginnt sich zu fragen, wie die Welt wohl aussah, als die Dinosaurier durch die Gegend stapften und wie, als die ersten Menschen auftauchten.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Einsicht durch "Ancient Earth Globe"

Noch interessanter: Wie sah es an dieser und jener Postadresse vor unendlich langer Zeit aus? Wo lag die eigene Adresse? Am Meer? Vielleicht im Meer?

Antworten auf all diese Fragen gibt es jetzt durch den „Ancient Earth Globe“. Diese interaktive Karte lässt den Besucher nämlich buchstäblich in der Zeit zurückreisen. Sie zeigt die Erde aus der Weltraumsicht. Unser Heimatplanet lässt sich dabei per Maus um seine Achse drehen.

Das Google Maps der Vergangenheit

Entwickelt hat das Projekt der US-amerikanische Software-Entwickler Ian Webster, der sich diesbezüglich fachkundigen Rat von Geologie-Professors Christopher R. Scotese geholt hat.

Im Prinzip funktioniert der "Ancient Earth Globe" wie Google Maps. Deswegen kann man auch die eigene oder tatsächlich jegliche Adresse eingeben, ein Zeitalter festlegen (von 750 Mio. bis 20 Mio Jahre) und schauen, wie die Umgebung zu jenem Zeitpunkt ausgesehen hat.

Viele interessante Fakten

Dazu gibt es noch jede Menge interessante Fakten serviert, die den Besuch dieser Website zu einem sowohl interessanten als auch lehrreichen Ausflug in unsere Frühgeschichte machen.

Hier geht es zum "Ancient Earth Globe".