Ratgeber In nur 60 Sekunden einschlafen: Dieser geniale Trick macht's möglich!

Michael | Männersache 17.06.2019

Der Tag war hart, sehr hart. Eigentlich ist man hundemüde. Aber das Licht ging schon vor zwei Stunden aus und man liegt immer noch wach und wälzt schwere Gedanken. Wenn man doch nur sofort  einschlafen könnte, um den nächsten Tag nicht noch härter werden zu lassen …

Entspannt schlafen
Foto:  iStock / Mladen Zivkovic

Natürlich kann man zu Schlaftabletten greifen. Aber die entlassen einen völlig groggy aus dem Schlaf. Frisch und erholt fühlt man sich definitiv nicht.

Und nebenbei sind die verdammten Barbiturate auch mal schön süchtig machend. Man schätzt, dass in Deutschland mehrere Millionen Menschen schlaftablettenabhängig sind.

Dann doch lieber einen genialen Trick anwenden, der einen völlig natürlich – und komplett kostenlos – ins Reich der Träume schickt. Das Geheimnis ist eine spezielle Atemtechnik, die sogenannte 4-7-8-Methode.

Nachts eine Zwiebelscheibe in die Socke stecken
Steck eine Zwiebel in deine Socke, bevor du schlafen gehst - der Effekt ist genial

Dabei legt man die Zunge oben am Gaumen direkt hinter den Schneidezähnen an, holt langsam Luft  und zählt bis vier.

Jetzt die Luft anhalten und ganz entspannt bis sieben zählen. In dieser Zeit kann der Körper den aufgenommenen Sauerstoff optimal verarbeiten. Der Sauerstoffvorrat im Blut steigt, der Körper entspannt sich spürbar.

Jetzt natürlich wieder ausatmen. Dabei bis acht zählen und die verbrauchte Luft gleichmäßig, das heißt ruhig und ohne schnelle Stoßatmung, abtransportieren. Ein leichtes Rauschen zeigt an, dass richtig ausgeatmet wird.

Die Methode sorgt für optimale Sauerstoffverteilung und –verarbeitung, senkt den Puls spürbar und beruhigt bis zu dem Punkt, wo die Äuglein zufallen und man in einen ruhigen, entspannten Schlaf fällt.

In zwei Minuten kopfschmerzfrei? Zu schön, um wahr zu sein
Kopfschmerzen loswerden mit dem 2-Minuten-Trick

Übrigens funktioniert diese Methode natürlich auch am Tag. Gerade in Stresssituationen kann jene Atemtechnik wahre Wunder wirken.

Wichtig ist vor allem, dass man die Übung regelmäßig anwendet. Starten sollte man mit vier Wiederholungen, jeweils morgens und abends. Je regelmäßiger man die Übung praktiziert, desto effektiver wirkt sie.

Also dann, einatmen, ausatmen, das Zählen nicht vergessen und auf die Regelmäßigkeit achten. Sweet dreams!

Auch interessant:
Burn-out: Diese 4 Angewohnheiten schützen vor Alltagsstress
Hoden gegen Stress: Dieses Gadget sorgt für Furore im Netz

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.