Gesundheits-Update

In deinem Kopfkissen tummeln sich mehr Bakterien als in deinem Klo, wenn ...

... du deine Bettwäsche nicht regelmäßig wäscht. Vor allem junge Männer tun das einer Studie nach nur sehr selten.

Schmutziges Kopfkissen
Schmutziges Kopfkissen (Symbolbild) Foto: iStock / Tisomboon

Staubmilben, Pilze & Bakterien

Jede Nacht verliert unser Körper rund 15 Millionen Hautzellen, die in der Bettwäsche landen und ein riesiges Futterareal für Tausende von Staubmilben darstellen. Wer seine Bettwäsche nicht regelmäßig wäscht, muss außerdem mit der Gesellschaft von Pilzen und Bakterien rechnen.

Eine Studie fand sogar heraus, dass sich im Kopfkissen mehr Bakterien tummeln als auf der Toilette. Bah!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Keine ungefährliche Angelegenheit

Wie es in einem Bericht des Business Insider heißt, finden sich in ungewaschenen Kopfkissen gleich mehr als tausendmal so viele Bakterien wie auf einem Toilettensitz. Einer anderen Studie zufolge lassen sich zudem rund 16 verschiedene Pilztypen und Millionen von Sporen darin ausmachen.

Keine schöne und auch keine ungefährliche Angelegenheit. Viele Menschen reagieren beispielsweise allergisch und bekommen in der Folge Probleme mit der Lunge oder anderen Organen. Auch Akne kann eine Folge von schmutziger Bettwäsche sein.

Empfehlung der Experten

Nun kann man dem ganzen Schlamassel relativ einfach aus dem Weg gehen, indem man seine Bettwäsche regelmäßig wäscht. Vor allem junge Männer tun das einer wiederum anderen Untersuchung nach nicht.

55 Prozent der männlichen Singles zwischen 18 und 25 Jahren wechseln ihre Bettwäsche demnach lediglich viermal im Jahr. Experten empfehlen dagegen einmal pro Woche zu wechseln und zu waschen, und zwar mit sehr heißem Wasser. Ist vielleicht eine Überlegung wert!