wird geladen...
Luftnummer

Im Flieger: Passagiere filmen Pärchen beim Sex

Der Mensch ist ja bekanntermaßen Sklave seiner Triebe. Das scheint auch in 10.000 Metern Höhe nicht außer Kraft gesetzt zu sein, wie das Video beweist.

Nun gibt es ja diesen inoffiziellen Club namens "Mile High", aber jenem ist man dann doch eher auf der Flugzeug-Toilette beigetreten und nicht mitten in der Kabine.

Ja, richtig gehört. Es gibt dann doch noch Mitbürger, die sich nicht jenen abgeschmackten Spießer-Konventionen unterwerfen, die Sex in öffentlichster Öffentlichkeit verpönen.

Für alle, die sich aber noch dran halten, ist eine solche Situation natürlich interessant genug, um das eigene Handy zu zücken und jene geile Luftnummer in Bild und Ton festzuhalten.

Und was macht man dann, wenn man das Beweismaterial eingetütet hat? Na klar, man teilt es. In vorliegendem Fall war die eigene Tochter Empfängerin dieses "bewegenden" Videos.

Dank ihres Tweets ist das Video jetzt  schon millionenfach angeschaut worden, die "Öffentlichkeit" jenes Aktes ist also kaum noch zu überbieten.

Darauf angesprochen, ob ein solches Verhalten an Bord eines Fliegers erlaubt sei, antwortet Thomas Jachnow, Sprecher der Lufthansa: "Nein! Ein Flugzeug ist ja ein öffentlicher Raum, daher würden wir jeden dahingehenden Versuch unterbinden und zur Anzeige bringen."

Also, liebe Nachahmer und Trittbrettfahrer, beziehungsweise –flieger: Wenn’s richtig pressiert, "try this at home". Und nicht im Ferienflieger.

Aufgenommen wurde das filmische Meisterwerk auf einem Flug der U.S.-amerikanischen Fluglinie Silver Airways.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';