Viral-Update

Im ersten Einsatz: Junger Polizeihund findet vermisste Mutter und ihr Baby

Der junge Polizeihund Max findet bei seinem allerersten Einsatz gleich eine vermisste Mutter mit ihrem Baby.

Polizeihund
Polizeihund macht gleich bei seinem ersten Einsatz einen wichtigen "Fund" (Symbolfoto) Foto: iStock / steved_np3

Im ersten Einsatz: Junger Polizeihund findet vermisste Mutter und ihr Baby

Ein Polizeihund findet eine vermisste Mutter und ein Kleinkind in seiner ersten Einsatzschicht. Der neu lizenzierte Polizeihund Max entdeckte das Paar am Samstag am Rande einer Schlucht in einem abgelegenen Teil von Powys in Wales.

Die Mutter und ihr einjähriges Kind waren zwei Tage lang nicht gesehen worden und hatten die Nacht im Freien verbracht.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Tierischer Held "Max"

Angeführt von dem zweijährigen Hund, der im Februar 2020 zur Polizeitruppe kam, entdeckte der Hundeführer PC Peter Lloyd die um Hilfe winkende Frau am 1. August 2020.

Ein Bergrettungsarzt und der Ambulanzdienst untersuchten die Mutter und ihr Baby sofort – beiden geht es gut.

Inspektor Jonathan Rees-Jones gegenüber der BBC: "Die Frau war zwei Tage lang weder gesehen noch gesprochen worden, was untypisch war, und ihr Telefon funktionierte nicht, sodass die Sorge um ihre Sicherheit natürlich groß war."

Schwierige Aufgabenstellung für Max

Rees-Jones führt aus, dass das Auto der Frau auf einer Bergstraße gefunden worden, das angrenzende Areal aber riesig gewesen sei, "wenn man bedenkt, wie lange sie vermisst wurde".

Zu Max' Einsatz sagt der Polizei-Inspektor: "Obwohl er erst vor Kurzem die Lizenz erhielt, begann er bei seiner ersten operativen Schicht sofort mit der Suche in einem offenen Gebiet."

Nach eineinhalbstündiger Suche wurden die Mutter und das Baby schließlich wohlbehalten gefunden – auch wegen Max.