Auto-Update

Was passiert, wenn man bei 70 km/h in den 1. Gang schaltet

Wir alle sind neugierig. Und wer einen Führerschein hat und Auto fährt, hat sich bestimmt schon mal gefragt, was passiert, wenn man bei höherer Geschwindigkeit direkt in den 1. Gang zurückschaltet. Hier ist die Antwort.

Vorsicht beim Rückwärtsgang bei voller Fahrt.
Was passiert, wenn man bei 70 km/h in den 1. Gang schaltet Foto: iStock/Vladdeep

Das Experiment ist doch toll. "Nur bitte nicht mit meinem Wagen", dürften sich die meisten von uns denken. Bitte sehr, unsere holländischen Freunde haben sich einen Opel geschnappt, sind ins Nirgendwo gebrettert und haben den Test durchgeführt.

Bei 70 km/h in den 1. Gang zurück

Der deutsche Blitz hat definitiv schon bessere Tage gesehen, aber fährt noch. Und vor allem: Der Motor ist vollkommen intakt. Fragt sich nur, wie lange noch.

Im Video (unten) sieht man, wie der Testpilot, ein mittlerweile recht bekannter Youtuber namens "Master Milo", bei 90 km/h in den ersten Gang zurückschaltet und seinen Beifahrer vorher noch fragt "Was meinst Du, wird er explodieren?"

Das ist natürlich nicht passiert. Aber ganz klaglos hat der Motor das ruppige Prozedere tatsächlich nicht weggesteckt. Er macht komische Geräusche, ein ungesundes "Klaclklackklack" stellt sich ein.

Der Opel scheint jetzt etwas beleidigt und verweigert bei einem zweiten Versuch eine adäquate Beschleunigung, mehr als 60 km/h sind nicht mehr drin. Dennoch muss er das Experiment noch einmal über sich ergehen lassen.

Danach ist nicht mehr viel Leben in der Kiste. Schnell wird er auf den Anhänger gehievt und in die nächstgelegene Werkstatt gefahren. Dort findet die Schadensdiagnose statt. Als die Männer zusammen den Motor zerlegen, um nachzuschauen, wie es ihm geht…

Nun ja, der geneigte Auto-Enthusiast hat schätzungsweise schon eine Vermutung. Was tatsächlich passiert ist, verrät das Video ebenfalls. Frohes Schauen!