Streaming-Urteil Illegales Live-Streaming von Sky: Urteil gegen stream4u.tv & Co.

22.05.2017
Sky Deutschland mit Revolution: Komplettes Programm wird über Internet gestreamt
© Sky Deutschland

Wer illegal streamt, ohne selbst hochzuladen, den erwarten seit kurzem Strafen. Ein neues Gerichtsurteil geht jetzt gegen illegale Sky-Streams vor.

Vor dem Landgericht Hamburg hat der Pay-TV-Sender eine Klage gegen den Betreiber der Plattform "stream4u.tv", sowie seinen technischen Dienstleister, der die dazugehörige Hardware lieferte, gewonnen. Zudem wurde eine Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro verhängt. 

Der Europäische Gerichtshof hat ein Urteil zu illegalem Streaming verabschiedet

Urteil: Das droht jetzt allen, die illegal Filme, Serien & Sport streamen

"Dabei handelt es sich um Hardware zur Entschlüsselung und Verbreitung des Sky-Signals", sagte der Unternehmenssprecher Stefan Bortenschlager Golem.de. Der Lieferant der Hardware hafte wegen Beihilfe als Gesamtschuldner ebenfalls für den vollen Betrag, da ihm laut Landgericht bewusst gewesen sei, dass die Ware zur illegalen Verbreitung von Sky-Inhalten genutzt wurde.

Bisher bewegten sich User veim Streamen auf Portalen wie "kinox.to" in einer rechtlichen Grauzone.

"Borussia Dortmund"-Fans müssen sich bei erfolgreicher Qualifikation für die Königsklasse wohl zukünftig ein Champions League-Abo besorgen

Champions League: Ab 2018 nur im Pay-TV bei Sky oder DAZN

Unstrittig war hingegen, dass die Websiten-Betreiber eine Straftat begehen, da sie die Filme weder besitzen noch Nutzungsabkommen mit den Rechteinhabern vereinbart haben. Das hat sich durch ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs verändert. 

Streaming-Fans werden ab sofort prüfen müssen, ob es sich beim Angebot um eine "offensichtlich rechtswidrige Vorlage" (§ 53 UrhG.) handelt. Ist das der Fall, drohen im Falle der Nutzung Abmahnungen!

Mehr Streaming?
Immer aktuell: Die neusten Netflix-Serien
Serien & Kino-News auf Männersache

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.