News-Update

Russischer Boxer bei Bären-Attacke lebensgefährlich verletzt

Der russische Boxer Ilja Medwedew liegt nach einem Kampf mit einem Bären um Leben und Tod auf der Intensivstation. Sein Kamerad hatte weniger Glück.

Bär
Eine Bären-Attacke zu überleben, erfordert viel Glück (Symbolbild) Foto: iStock / MichaelBlackburn

Der 23-jährige Profiboxer Ilja Medwedew und sein Kamerad Wjatscheslaw Dudnik waren gerade gemeinsam beim Angeln am Fluss Irtysch in Russland, als plötzlich ein Braunbär auftauchte und die beiden angriff.

Auch interessant:

Dudnik starb noch an Ort und Stelle, er wurde 48 Jahre alt. Medwedew wiederum ging seinerseits mit einem Messer auf das Tier los und schaffte es, dieses zu töten.

Schwere Kopf- & Körperverletzungen

Zuvor hatte Medwedew versucht, den Bären mit seiner Waffe zu erschießen. Das Tier schlug ihm die Pistole jedoch aus der Hand.

Der 41-jährige Fischer Denis Chebotar war zum Zeitpunkt des Angriffs in der Nähe und wurde durch die verzweifelten Schreie und Schüsse auf das Drama aufmerksam. Als er den Ort des Geschehens erreichte, fand er Medwedew mit schweren Kopf- und Körperverletzungen vor.

Im Koma auf der Intensivstation

Chebotar schleppte den 23-Jährigen zu seinem Boot und brachte ihn ins nächste Krankenhaus, heißt es in einem Bericht von news.de. Dort liegt er nun auf der Intensivstation in einem pharmakologischen Koma. In Lebensgefahr schwebe er jedoch nicht mehr.

Medwedew gewann 2019 die Boxmeisterschaften der Streitkräfte in der Gewichtsklasse bis 64 Kilogramm.

*Affiliate Link

Weitere spannende Themen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.