Skurril Ihr Hamster darf nicht mit in den Flieger – da spült sie ihn die Toilette runter

Redaktion Männersache 08.02.2018
Ihr Hamster darf nicht mit in den Flieger – sie spült ihn die Toilette runter
© Miami Herald

Weil eine Studentin ihren Glücksbringer-Hamster nicht mit an Bord eines Flugzeugs nehmen durfte, spülte sie ihn die Toilette runter. Und es wird noch skurriler.

Eigentlich versicherte die Spirit Airline der Studentin Belen Aldecosea, dass sie ihren kleinen Hamster Pebbles mit an Bord nehmen dürfe. Doch als sie am Baltimore Airport einchecken wollte, kam alles ganz anders.

Belen konnte ihr geliebtes Tier nicht mitnehmen. Daraufhin spülte sie es die Toilette runter.

Das einzige Regal, was nicht leer geräumt ist

Hamsterkäufe nach Hurrikan: Opfer verschmähen vegane Produkte

"Ich hatte keine andere Wahl. Sie [der Hamster] war verängstigt. Ich war verängstigt. Es war schrecklich, sie in die Toilette zu legen.

Es war sehr emotional. Ich weinte. Für zehn Minuten konnte ich die Kabine nicht verlassen", zitiert Miami Herald die junge Frau.

Die 21-Jährige behauptet, ein Spirit-Mitarbeiter hätte Pebbles unkonventionellen Fluchtplan vorgeschlagen. Die Airline bestreitet dies.

Vor der drastischen Beseitigungsmethode, habe Belen noch diverse Autovermietungen und Busoptionen überprüft, die Pebble einen sicheren Ausweg geboten hätten – aber ohne Erfolg.

Belen hat nun einen Anwalt eingeschaltet. Sie will die Airline verklagen.

Auch surril:
Das sind die 7 verrücktesten Sex-Gesetze der Welt
Nach "UFO-Attacke": Hunderte Vögel fallen tot vom Himmel

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.