Revenge porn bei den Kardashians Ihr geheimes Sextape wird veröffentlicht - da ruft Blac Chyna die Polizei

Michael | Männersache 20.02.2018
Blac Chyna
© Getty Images / Matt Winkelmeyer

Es gibt Promis und solche, die es werden wollen. Die A-Promis interessieren uns noch. Und wenn es um Sex-Tapes geht, vielleicht auch noch die B-Promis. Aber noch eine Liga darunter ist das alles nicht mehr interessant, außer man macht es wie C-Promi Blac Chyna.

Dieser Name dürfte nicht Jedem sofort geläufig sein. Muss er auch nicht. Die kleine Dame (1,53 Meter) hat früher gestrippt, wollte studieren, hat beides nicht überein bekommen, schlief während der Vorlesungen ein und verlegte sich fortan nur noch aufs Strippen und Modeln.

So hart hat Sylvester Stallone für Rocky trainiert

Workout: So hart hat Sylvester Stallone für "Rocky" trainiert

Dann war sie auch noch kurz das Stunt Double von Nicki Minaj, bevor sie im Dezember 2013 ihre Beauty Boutique namens "88fin" eröffnete. Sonst noch was? Nee. Ach ja, doch. Mit irgendeinem Herrn hat sie ein lustiges kleines Video gedreht, das sie in expliziter Vergnüglichkeit zeigt.

Dieses Video wurde jetzt online gepostet, ist also wahrscheinlich Revenge porn. Was macht man da? Klarer Fall, man ruft die Cops. Den Dialog jenes Telefonats stelle ich mir sehr spannend vor.

BC: "Hilfe, Herr Officer, ich bin nackt zu sehen"

COP: "Na, dann ziehen sie sich doch etwas an"

BC: "Nein, sie verstehen nicht. Ich bin online"

COP: "Glückwunsch. Welcher Anbieter?"

BC: "Nackt."

COP: "Den kenne ich gar nicht. Ist der neu?"

BC: "Alter! Ich bin in einem Video NACKT zu sehen. Und das ist online. Tun Sie was!"

COP: "Und was genau? Soll ich das Internet erschießen, oder wie?"

Man sollte noch kurz erwähnen, dass Blac Chyna kurzfristige Beziehungen zu Kylie Jenner und Rob Kardashian unterhielt. Das Ausmaß an "Drama, Baby!" sollte also niemanden überraschen.

Yanet García: Die heiße Wetterfee

Yanet García: Das ist die heißeste Wetterfee der Welt

Trotzdem fragt man sich natürlich unwillkürlich, was genau die Polizei in einem solchen Fall konkret tun soll. Den Fall aufnehmen, klar. Und dann? Den anonymen Twitter-Account sperren, über den das Video geleakt wurde? Gähn.

Am besten, Frau Chyna guckt sich ein wenig Gelassenheit bei Paris Hilton ab. Die hat ihr Tape auch überlebt. Und die ist ja sogar ein waschechter B-Promi.

Ebenso aufregend:
Fünf überraschende Fakten über Tinder, die jeder Mann kennen muss
In Indien steht die Vogelscheuche mit dem meisten Sex-Appeal

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.