Fataler Tropensturm Kategorie 5: Hurrikan "Irma" erreicht Windgeschwindigkeit von 300 km/h

06.09.2017
Hurrikan Irma: Der stärkste Tropensturm, der jemals außerhalb der Karibik und des Golfs von Mexiko verzeichnet wurde
© facebook/N24

Die Menschen in der Karibik bereiten sich vor der Ankunft von Tropensturm "Irma" auf das Schlimmste vor.

Da US-Hurrikanzentrum kategorisierte das Unwetter auf die höchste Stufe 5 und warnt vor katastrophalen Schäden.

"Irma" hat auf ihrem Weg in die Karibik dramatisch an Kraft gewonnen. Mittlerweile ist sie der stärkste Sturm, der jemals auf dem offenen Atlantik gemessen wurde.

Am Dienstagnachmittag erreichte der Hurrikan Windgeschwindigkeiten von fast 300 Kilometern pro Stunde und zog in Richtung der Kleinen Antillen.

Dort wird "Irma" in der Nacht zum Mittwoch (Ortszeit) erwartet. Auch der Südküste der USA droht nur wenige Tage nach Hurrikan "Harvey" eine neue Katastrophe.

 

Lebensgefährliche Sturmböen & Regenfälle

US-Behörden warnen entschieden vor den "potenziell katastrophalen" Folgen des anrückenden Rekordhurrikans.

Der Wirbelsturm der Kategorie 5 ist nach Angaben des Nationalen Hurrikanzentrums das stärkste Unwetter, das jemals außerhalb der Karibik und des Golfs von Mexiko verzeichnet wurde.

Auf den Kleinen Antillen werde "Irma" lebensgefährliche Sturmböen und Regenfälle verursachen, wie das NHC am Dienstag erklärte.

Die Behörde veröffentlichte auch für die Dominikanische Republik und Puerto Rico Warnungen der höchsten Stufe .

Zerstörerischen Wasserwand: Ein Typhoon löste an der Küste Taiwans Riesenwellen aus

Monster-Typhoon: Größte Welle aller Zeiten gefilmt?

"Möge Gott uns alle beschützen."

Der Gouverneur des US-Territoriums, Ricardo Rosselló, froderte die 3.4 Millionen Einwohner Puerto Ricos auf, sich in Sicherheit zu bringen.

Beispielsweise in einem der Hurrikanschutzräume, von denen auf der Insel 460 existieren.

Experten können nicht genau vorhersagen, welchen Weg "Irma" weiter nehmen wird. Die Fachleute vermuten jedoch, dass der Tropensturm am Samstag die Südspitze von Florida erreichen wird.

Auch die Karibikinseln Antigua und Barbuda bereiteten sich auf die Ankunft des Kategorie-5-Hurrikans vor. Die Behörden schloss eine Unwetterwarnung mit den Worten: "Möge Gott uns alle beschützen."

Touristen müssen Florida verlassen

US-Behörden wiesen zudem Touristen an, die Südwestspitze Floridas einschließlich der Inselkette Florida Keys zu verlassen.

Die Abreise soll für Reisende am Mittwochmorgen (Ortszeit) verpflichtend werden.

Anschließend sollten auch Einwohner zum Verlassen des Gebietes aufgefordert werden.

Mehr Unwetter:
Starke Gewitter und Hagel: Unwetter-Warnung für Deutschland
Helikopter landet während Todessturm auf Kriegsschiff im Nordatlantik

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.