News-Update

Warum Hundebesitzer die neuen Klima-Killer sind

Wissenschaftler:innen haben herausgefunden, dass Hunde eine große Belastung für die Umwelt darstellen. Wir verraten, warum das so ist.

Hund im Kornfeld
Süß, aber eine Belastung für die Umwelt: Hunde (Themenbild) Foto: iStock / PPAMPicture

Wissenschaftler:innen der TU Berlin haben eine Studie durchgeführt, deren Ergebnis für Verwunderung sorgt: Hunde haben einen deutlich größeren CO2-Fußabdruck als bislang angenommen.

Auch interessant:

Grundlage der Berechnungen war ein 15 Kilogramm schwerer Vierbeiner mit einer Lebenszeit von 13 Jahren, heißt es in einem Bericht von "Bild der Frau".

Umweltbelastende Exkremente

Berücksichtigt wurde alles, "was Herstellung, Verpackung und Transport von Futter die Umwelt kostet, aber auch das, was dann hinten rauskommt." Und das ist eine ganze Menge: etwa eine Tonne Kot und 2.000 Liter Urin über die gesamte Lebzeit.

Die Exkremente landen allesamt in der Umwelt, was dieser keinesfalls guttut. Hundekot enthält nämlich Phosphor, Stickstoff und Schwermetalle, die beispielsweise Seen zum Faulen bringen können.

So ist es immer noch besser, Hundekotbeutel aus Plastik zum Einsammeln zu benutzen, als das Geschäft des Hundes einfach in der Natur liegen zu lassen.

Klimakiller Tierfutter

Die Forscher:innen errechneten außerdem, dass der fiktive Hund 8,2 Tonnen CO2 pro Jahr ausstößt - eine unglaubliche Zahl. Auch krass: Das Hundefutter macht der Studie nach rund 90 Prozent der Umweltbelastung aus.

Warum? Weil es zumeist Fleisch aus Massentierhaltung enthält - und diese ist bekanntermaßen eine der größten Klimabelastungen. Hier empfiehlt es sich, wenigstens direkt große Mengen in Säcken zu kaufen, um Verpackungsmaterial zu sparen, oder selbst zu kochen und dabei nachhaltige Bio-Lebensmittel zu verwenden.

*Affiliate Link

Weitere spannende Themen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.