Serien-Update

"Game of Thrones": Diese Ankündigung lässt Fans weltweit ausflippen

Mit "House of the Dragon", dem Spin-off zu "Game of Thrones", wollen die Macher an den gigantischen Erfolg des Originals anknüpfen. Nun wurden erste Bilder zum kommenden Fantasy-Epos veröffentlicht und der Start der Produktion angekündigt.

Erste Bilder zu House of the Dragon
Erste Bilder zu "House of the Dragon" Foto: HBO

Lange mussten Fans auf das "Game of Thrones"-Spin-off "House of the Dragon" warten. HBO veröffentlicht nun erste Konzept-Bilder zur Serie und kündigt die Produktion für 2021 an.

House of the Dragon

Basierend auf George R. R. Martins Buch "Feuer und Blut" aus dem Jahr 2018 wird das mit Spannung erwartete Projekt 150 Jahre vor den Ereignissen in "Game of Thrones" spielen.

Im Verlauf von zehn Folgen wird die Geschichte des Hauses Targaryen erzählt – das ist das Haus, in dem die Mutter der Drachen, Daenerys Targaryen, geboren wurde.

Der produzierende Sender HBO teilt nun erste Bilder zu "House of the Dragon". Diese zeigen zwei Konzept-Zeichnungen eines der Drachen, für die die Familie Targaryen bekannt ist. Zusätzlich wird angekündigt, dass die Produktion 2021 aufgenommen wird.

Produktion beginnt

Jason Kilar, CEO von Warner Media, verrät laut LADbible Anfang Dezember 2020, dass die Dreharbeiten für "House of the Dragon" "in wenigen Monaten" beginnen. Diese sollen zum Großteil in den Leavesden Studios in Watford stattfinden, nördlich von London.

Der vollständige Cast wurde noch nicht bekannt gegeben. Allerdings wissen wir, dass Paddy Considine König Viserys Targaryen spielen wird. "Viserys ist ein warmherziger, freundlicher und anständiger Mann, der nur das Erbe seines Großvaters weitergeben möchte", heißt es in einem Statement von HBO. "Aber wie wir aus 'Game of Thrones' wissen, sind gute Männer nicht unbedingt großartige Könige."

Als Regisseur wurde bereits Miguel Sapochnik bestätigt. Fans von "Game of Thrones" wird Sapochnik vertraut sein, hat er doch einige der besten Folgen der Serie inszeniert, darunter "Battle of the Bastards" und "The Long Night".