Interessante Wahl "House of Cards": Kevin James soll Kevin Spacey ersetzen

07.11.2017
Kevin James bei den Kids' Choice Awards
© Jason Merritt/TERM/getty images

Kevin Spacey wurde von Netflix gefeuert und wird nicht in der kommenden sechsten Staffel von "House of Cards" zu sehen sein. Würde es nach einer Petition von Fans gehen, soll der "King of Queens"-Darsteller Kevin James die Hauptrolle übernehmen.

Nachdem Kevin Spacey Anfang November mit Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs konfrontiert wurde, fackelte Netflix nicht lang und trennte von dem Schauspieler. Die Serienhit des Streming-Giganten "House of Cards", in der Spacey fünf Jahre lang den korrupten Politiker Frank Underwood mimte, steht nun ohne Hauptdarsteller dar.

"Rush Hour 4" steht in den Startlöchern

"Rush Hour 4": Jackie Chan verkündet Fortsetzung der Action-Reihe

Aber Ersatz scheint bereits gefunden zu sein – zumindest wenn es nach Fans der Serie ginge. Diese haben nämlich auf der Website Change.org eine Petition ins Leben gerufen, der zur Folge der Comedian Kevin James in die Fußstapfen seines Namensvetters treten soll, berichtet The Wrap.

Bereits knapp 30.000 Unterschriften wurden gesammelt. Robbie Pyma, der die Petition startete ist von seiner Idee überzeugt: "Ich denke, Kevin James kann House of Cards zu einem weltweit geliebten Franchise wie Game of Thrones machen und die ganzen Welt auf eines der wichtigsten Netflix-Originale, die es gibt, blicken lassen."

 

Bei 25.000 Unterschriften, so die Voraussetzung, würde die Petition an den Netflix-Gründer Reed Hastings weitergeleitet. Da diese Zahl bereits erreicht ist, bleibt nur noch die Antwort von Hastings abzuwarten.

Kevin James selbst hat sich noch nicht zu den Wünschen seiner Fans geäußert. Aktuell arbeitet er bereits mit Netflix zusammen an einem Stand-Up-Special, das 2018 auf dem Streaming-Dienst veröffentlicht wird.

Auch witzig:
Ash vs. Evil Dead: Staffel 3 steht in den Startlöchern
Porno-Star wird bei Tauchgang von Hai attackiert

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.