wird geladen...
Sport-Update

Horror-Verletzung: MMA-Fighter bricht sich bei Tritt das Bein

Der MMA-Kämpfer Sofiane Boukichou hat sich bei einem Fight das Schienbein gebrochen.

Sofiane Boukichou kämpft gegen Tom Aspinall in Liverpool.
Sofiane Boukichou kämpft gegen Tom Aspinall in Liverpool. Twitter/CageWarriors

Sofiane Boukichou bricht sich bei Tritt das Bein

Am 16. Februar 2019 kämpfte Sofiane Boukichou bei der Cage Warriors 101 in der Echo Arena in Liverpool gegen Tom Aspinall. Das Ganze endet mit einer äußerst schmerzhaften Verletzung für den Franzosen Boukichou.

Bruch in der ersten Runde

Bereits in der ersten Runde des Schwergewichts-Fights versucht Boukichou seinem Gegner gegen das Bein zu treten. Dann erschüttert plötzlich ein Knall das Octagon – und Boukichou liegt mit gebrochenem Bein auf der Matte, ohne Einwirkung des Gegners.

Ein Video

Boukichou wurde sofort ins Krankenhaus gebracht und operiert. Auf Twitter gab er indes Entwarnung, er will zeitnah in den Sport zurückkehren.
Das Video des Vorfalls in übrigens nichts für schwache Nerven.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Legendäre Bier-Mythen

Mike Tyson zieht 30-Zentimeter-Joint auf Marihuana-Festival durch

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';