Viral-Update

Horror-Unfall: Gewichtheber-Bein bricht an drei Stellen

Der russische Gewichtheber Jaroslaw Radoschkewitsch brach sich beim Heben von 250 Kilogramm gleich an drei Stellen das Bein. Ein Video zeigt den schmerzhaften Bruch.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Gewichtheber bricht sich das Bein

Schon die Ausgangssituation für den russischen Gewichtheber Jaroslaw Radoschkewitsch war nicht die beste. Wie RT berichtet, zog sich der 20-jährige Sportler kurze Zeit vor der World Raw Powerlifting Eurasian Championship in Chabarowsk, Russland, eine leichte Knöchelverletzung zu. Dennoch nahm er am Wettbewerb teil - mit falalen Folgen.

Radoshkevich hatte schon beim ersten Mal Mühe, das Startgewicht von 250 kg anzuheben, aber das hinderte ihn nicht, weiterzumachen. Beim dritten Mal geschah es dann.

Beim Versuch, die 250 kg doch noch zu heben, knickte sein rechtes Bein um und brach, wie sich später im Krankenhaus herausstellt, gleich an drei Stellen.

Unter 250 Kilogramm zusammengebrochen

Radoshkevich wurde sofort ins Krankenhaus eingeliefert. Untersuchungen ergaben, dass der 20-Jährige eine doppelte geschlossene Fraktur seines Schienbeins und eine vollständige Fraktur seines Knöchels erlitten hat.

Berichten zufolge wird er etwa sechs Monate brauchen, um sich von der Verletzung zu erholen.

Das Video zeigt den selbst für den Zuschauer schmerzhaften Moment des Beinbruchs.