News-Update

Horror in England: Zahl der Corona-Patienten explodiert

Omikron ist in England weiter auf dem Vormarsch, die Zahl der Krankenhaus-Patienten explodiert geradezu. Ein Blick in die nahe Zukunft Deutschlands?

Omikronvariante
Omikronvariante des Coronavirus (künstlerische Darstellung) Foto: iStock / nopparit

Als würden die Engländer nicht schon genug Sorgen mit dem aus dem Ruder laufenden Brexit haben, jetzt schlägt auch Corona wieder voll zu, nachdem im Land bereits ein sogenannter "Freedom Day" gefeiert wurde.

Auch interessant:

Die neue Coronavirus-Variante Omikron sorgt wieder für steigende, ja geradezu explodierende Zahlen auf der Insel: In englischen Krankenhäusern liegen aktuell 10.462 Corona-Patienten.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Neue Rekordzahlen in England

Das ist die höchste Zahl seit dem 1. März 2021. Und auch die Zahl der Neuinfektionen steigt unaufhaltsam. Mit 183.047 neuen Fällen innerhalb der letzten 24 Stunden ist auch hier ein neuer Rekord zu verzeichnen, wie der Spiegel berichtet.

Premierminister Boris Johnson rief die Engländer dazu auf, das anstehende Silvesterfest vorsichtig zu begehen und sich vor dem Treffen mit anderen Personen testen zu lassen. Ein frommer Wunsch, denn momentan sind Schnelltests aufgrund der hohen Nachfrage in vielen Geschäften ausverkauft.

Ein Ausblick für Deutschland?

Die alles entscheidende Frage für Deutschland ist derweil, ob die Entwicklung in England einen Blick in die nahe Zukunft der Entwicklung hierzulande darstellt.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist aktuell nicht exakt zu benennen, da durch die Feiertage ein Meldungsrückstand der Gesundheitsämter herrscht, dessen Ausmaß man nur schwer abschätzen kann.

* Affiliate Link

Weitere spannende Themen: