wird geladen...
Viral-Update

"All das Plastik am Strand": Heißeste Surferin der Welt zeigt ihre XL-Oberweite

Holly-Daze Coffey gilt als "heißeste Surferin der Welt". Jetzt hat sich die 22-Jährige oben ohne am Strand gezeigt.

Holly-Daze Coffey
"All das Plastik am Strand": Heißeste Surferin zeigt ihre XL-Oberweite Instagram/hollydazecoffeyyy

Holly-Daze Coffey zeigt ihre XL-Oberweite

Holly-Daze Coffey kann sich sowohl auf dem Surfbrett in tosender Brandung als auch an Land sehen lassen. Immer wieder zeigt die australische Profisurferin auf ihrem Instagram-Account was sie körperlich zu bieten hat. Das hat ihr den Beinamen "heißeste Surferin der Welt eingebracht". Ein Superlativ, welchen sie durch ihr neues Oben-ohne-Posting ohne Frage manifestiert.

Viel nackte Haut

Auf dem besagten Foto ist Holly-Daze Coffey an einem menschleeren Strand bei allerbestem Sommerwetter zu sehen. Sie liegt oben ohne und bäuchlings auf dem Handtuch. Der flüchtige Blick fällt automatisch auf den braunen Körper der Sportlerin und sie gewährt zudem einen imposanten Busenblitzer: Sideboob-Alarm! Nicht nur ihre 1,2 Millionen Follower sind schwer begeistert.

Keine Einzelkämpferin

Ein User allerdings kommentierte den Anblick bitterböse mit: "All das Plastik am Strand". Wohl eine Anspielung auf mögliche chirurgische Schönheitskorrekturen bei Holly-Daze Coffey. Eine anmaßende und nicht zu belegende Unterstellung.

Die Surferin hat übrigens noch drei Schwestern, die von Mutter Natur ebenfalls reich beschenkt wurden. Auch bei Ellie-Jean, Ruby-Lee und Bonnie-Lou sind keine Anzeichen von medizinischer Nachhilfe auf den ersten Blick zu erkennen.

Dementsprechend kontert ein anderer Follower mit den Worten: "Kein Plastik in dieser Familie. Es ist WAHNSINN"!

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';