Yee-haw!

Höllenritt: Fünfjähriger stellt Rodeo-Rekord auf

Sind die Amis jetzt vollkommen verrückt? Ein Fünfjähriger beim Rodeo? Schon hören wir die kleinen Kinderknochen knacken, wenn ein aggressiver 700-Kilo-Bulle in totalem Wahnsinn über den Kleinen hinwegstampft.

Bullenreiten beim Rodeo
Bullenreiten beim Rodeo Foto: Getty Images / Timothy A. Clary

Aber, gemach! Ganz so wild ist das Alles dann doch nicht. Die kleinen Nachwuchs-Bullenreiter werden keineswegs auf den Rücken eines angestachelten Rindes gesetzt. In dieser Altersklasse müssen Schafe für den Ritt herhalten.

Wie im klassischen Erwachsenen-Rodeo geht es darum, sich möglichst lange auf dem Rücken des Tieres zu halten, bevor man abgeworfen wird. Die Punktrichter beurteilen dann den Ritt und weisen ihm eine Zahl zwischen 0 und 100 zu.

Der kleine Sam Van Tassell konnte beim Turnier in Great Falls, Montana, den Spitzenwert von 93 Punkten einheimsen und gewann damit den Wettbewerb.

Über Sinn und Unsinn solcher Wettbewerbe kann man trefflich streiten. Die gute Nachricht ist jedenfalls, dass weder Schaf noch Mini-Reiter in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Es dürfte jedoch als gesichert gelten, dass das Schaf deutlich weniger Spaß an der ganzen Sache gehabt haben dürfte als der kleine Sam. Der strahlte nach seinem Ritt über beide Backen und war sichtlich stolz auf seine Leistung.

Im Video unten kannst du dir seinen Ritt anschauen.