Superlative

Die höchste Welle aller Zeiten

Ja, es gibt sie, die Riesenwellen, Kaventsmänner, Monster oder Freak Waves. Sie sind, das steht heute fest, kein Seemansgarn. Doch welches ist die höchste Welle aller Zeiten?

Riesenwelle
Riesenwelle Foto: Getty Images/Francisco Leong

Monsterwelle vor Schottland

Riesige Monsterwellen üben eine ungemeine Faszination aus. YouTube sei Dank können wir uns diese unglaublichen Wasserwände bequem vom heimischen Sofa aus anschauen, uns angenehm gruseln und dabei komplett trocken bleiben. "Big Wave Porn" sozusagen.

In Portugal gibt es z. B. den kleinen Küstenort Nazaré, der als Mekka der Big-Wave-Surfer gilt und Wellen hervorbringt, die so hoch sind wie sonst eigentlich nirgends auf der Welt. Anhand etlicher privater Videos kannst du dich von der Wassermacht dort überzeugen, außerdem gibt es zahlreiche Dokumentationen über das Phänomen in Portugal.

Aber welches war die jemals zweifelsfrei und wissenschaftlich exakt gemessene höchste Welle aller Zeiten und wie hoch war sie?

Keine in Portugal. Als das Forschungsschiff RRS Discovery mit britischen Wissenschaftlern an Bord am 9. Februar 2000 400 Kilometer westlich der schottischen Küste nahe der Insel Rockall lag, herrschte ein Sturm der Stärke 9 vor, der Windgeschwindigkeiten mit bis zu 75 km/h produzierte.

Im Zuge der Vermessung der Wellenberge zeichnete ein Wellenaufzeichnungsgerät, der sogenannte Wellenrekorder, eine einzelne Welle mit einer Maximalhöhe von 29,1 Metern auf. Weltrekord.

Theoretisch unmöglich

In den Theorien der Meeresforscher sind solche Wellen eigentlich schon unmöglich. Aber die Natur hält sich in der Praxis eben nicht immer an wissenschaftliche Prognosen und Erklärungsmodelle und produziert Big Waves ungeahnten Ausmaßes.

Und es geht scheinbar sogar noch größer in Sachen Monsterwellen: Im Jahre 2001 brach die MS Bremen der Hapag Lloyd-Reederei von der Ushuaia, der südlichsten Stadt Argentiniens, auf in den südlichen Atlantik, Richtung Antarktis. Dort änderte sich das Wetter schnell, das Kreuzfahrtschiff kam in einen heftigen Sturm.

Die höchste Welle aller Zeiten

Fahrgäste berichteten, dass man dem Barometer beim steten Fallen zuschauen konnte, der Sturm wartete innerhalb kürzester Zeit mit heftigen Böen auf, es wurde tatsächlich Windstärke 14 gemessen.

Ein Höllenorkan. Im Zuge dieses gigantischen Sturms erhob sich dann plötzlich eine Welle aus der Dünung, die im Logbuch mit 35 Metern festgehalten wurde – so hoch wie keine andere und eigentlich neuer Weltrekord.

Eine korrekte Messung dieser Monsterwelle fand aber nicht statt. Und so bleibt die vor Schottland gemessene Welle mit 29,1 Metern die offiziell höchste Welle aller Zeiten. Lebe sie hoch!

Wir stehen auf Rekorde und suchen ständig nach den Größten und Längsten, aber auch Kleinsten und Kürzesten. Alle unsere Funde gibt es auf unserer Superlativ-Übersichtsseite.