News-Update

Hochgiftige Spinne in deutschem Supermarkt entdeckt – komplette Räumung

In Blankenburg im Harz löste eine Brasilianische Wanderspinne einen Feuerwehreinsatz aus.

Brasilianische Wanderspinne
Die Brasilianische Wanderspinne gilt als eine der giftigsten Spinnen überhaupt (Symbolbild) Foto: iStock / Kevin Wells

Giftiger Fund in Bananenkiste

Die Mitarbeiterin eines Supermarktes in Blankenburg im Harz machte einem Bericht der Welt zufolge am vergangenen Samstag (11. Juli 2020) einen hochgiftigen Fund in einer Bananenkiste: eine Brasilianische Wanderspinne.

Das Tier war offenbar in Südamerika an Bord der Obstladung gegangen und mit nach Deutschland gereist.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Feuerwehreinsatz & Räumung

Da die Brasilianische Wanderspinne, wie bereits erwähnt, hochgiftig ist und darüber hinaus als äußerst aggressiv gilt, musste die Feuerwehr anrücken und der Supermarkt zunächst komplett geräumt werden.

Nach Rücksprache mit dem Bereitschaftsdienst Artenschutz des Landkreises wurde die Spinne von den Feuerwehrbeamten getötet. Der Einsatz dauerte rund eineinhalb Stunden, danach wurde das Geschäft wieder geöffnet.

Die Brasilianische Wanderspinne

Die Brasilianische Wanderspinne zählt zur Familie der Kammspinnen und wird auch als Brasilianische Kammspinne, schlicht Wanderspinne oder Bananenspinne bezeichnet.

Sie gilt als eine der giftigsten Spinnen überhaupt und ist darüber hinaus für ihre Aggressivität bekannt. Ein Biss von ihr kann für Menschen lebensbedrohliche Folgen haben.