Gin-Favorit Hendrick’s Gin: Ein Schotte, der aus der Reihe tanzt

24.11.2017
Hendrick's Gin
© Hendrick's Gin

Die schottische Premium-Marke ist etwas Besonderes: Gurken und Rosenblüten machen Hendrick’s Gin so einzigartig. Hier unsere Tipps.

Es war an einem Sommertag im vergangen Jahrhundert, als der Whiskybrenner der Firma William Grant & Sons zusammen mit der Enkelin des Firmengründers in einem Rosengarten saß. Bei einigen Gin Tonics und den typisch britischen Gurken-Sandwiches kam er auf die Idee, einen Gin mit Rosenblüten und Salatgurken zu aromatisieren – das besagt zumindest die Legende.

 

#hendricksgin #ginandtonics #fevertree #tonicwater #cucumber #shones #chillout #drinks

Ein Beitrag geteilt von Eaton.James (@eaton.james90) am

 

Hendrick’s Gin: Die Marke

So traditionsreich, wie es der Flaschenaufdruck "Est. 1886" suggeriert, ist die Marke Hendrick’s Gin eigentlich gar nicht. In jenem Jahr hat der Firmengründer von William Grant & Sons lediglich seine erste Whiskybrennerei gegründet, also den Grundstein des Unternehmens. Der Hendrick’s Gin selbst ist erst im Jahr 2000 in das Sortiment der Firma aufgenommen worden.

Das Image des schottischen Premium-Gins kann man getrost als exzentrisch bezeichnen. In der Selbstdarstellung spielt das Marketing oft mit einer verschrobenen Außenseiterrolle. "It is not for everyone" steht zum Beispiel auf der Rückseite der Flasche, die an eine Apotheker-Flasche aus längst vergangen Zeiten erinnert. Am liebsten serviert das Unternehmen seinen Gin in Teetassen. Und weil neben Rosenblüten die Salatgurke eine herausragende Rolle spielt, hat die Firma in diesem Jahr den 14. Juni kurzerhand zum "Internationalen Tag der Gurke" ausgerufen. Inszenierung at its best.

 

Wie wird Hendrick’s Gin hergestellt?

Welche Botanicals sind drin? Neben Salatgurken und bulgarischen Rosenblüten werden außerdem elf Kräuter und Gewürze verwendet.

·        Wacholderbeeren
·        Koriander
·        Schafgarbe
·        Zitronenschalen
·        Orangenschalen
·        Engelwurz
·        Holunder
·        Kümmel
·        Kamille
·        Iriswurzel
·        Kubeben-Pfeffer

Normalerweise werden bei der Gin-Herstellung alle Botanicals zu einem einzigen Destillat verarbeitet. Bei der Produktion des Hendrick’s Gins erfolgt dies in zwei getrennten Schritten. Dazu werden zwei historische Pot-Still-Brennblasen verwendet, die aufwendig restauriert wurden und von denen es heute nur noch sehr wenige Exemplare gibt.

Im ersten Prozess ziehen die Botanicals mehrere Stunden lang in Neutralalkohol und werden dann zu einem Destillat gebrannt. Im zweiten Schritt werden die Aromen der gleichen Botanicals durch Dampf herausgelöst. Auch dieser Alkoholauszug wird dann zu einem Destillat gebrannt. Beide Destillate werden anschließend zu einem Verschnitt gemischt.

Das Aroma der Gurken und Rosenblüten kommt erst ganz zum Schluss in den destillierten Gin, da beide Essenzen den Brennvorgang nicht überstehen würden.   

 

Wie schmeckt Hendrick’s Gin?

Der für einen Gin typische Wacholdergeschmack tritt beim Hendrick’s Gin deutlich in den Hintergrund. Das ist auch so gewollt. Es sind vor allem süßlich-florale Aromen, die dem Gin seine besondere Note geben. Auch die Zitrus- und Pfefferaromen halten sich vornehm im Hintergrund. Erstaunlich ist, dass das eigentliche Gurkenaroma nur sehr zögerlich zum Vorschein kommt. Grundsätzlich zählt der Hendrick’s Gin zu den milden Sorten, weshalb ihn einige strenge Gin-Connaisseure als langweilig beschreiben.

Seine Fans aber lieben ihn, entweder pur oder als Cocktail. Zum Beispiel als Martini oder Gimlet. Und als klassischen Gin Tonic? Selbstverständlich! Dann aber bitte mit Gurke statt Zitrone als Garnitur. Wir empfehlen ein trockenes Tonic Water, noch besser: Dr. Polidori Cucumber Tonic.

 

#el1bar #elgaucho #gintonic #hendricksgin #samstag #graz #gurken #espuma #gintonicmalanders #fentimans

Ein Beitrag geteilt von El1Bar (@el1bar) am

 

Hendrick’s Gin kaufen

Im Online-Versandhaus Amazon bekommst du den Hendrick’s Gin nicht nur als einzelne Flasche, sondern auch in Kombination mit einem kleinen Souvenir oder dem passenden Tonic Water.

 

Hendrick’s Gin, 1 l

Das Original, das von der amerikanischen Tageszeitung Wall Street Journal zum "Best Gin in the World" gekürt wurde, kommt in einer 1-Liter-Flasche daher.

 

Hendrick’s Gin mit Porzellantasse, 0,7 l

Du bist ein echter Hendrick’s Gin Fan oder suchst noch ein passendes Geschenk für einen echten Liebhaber des Gins? Dann ist dieses Set mit kultiger Porzellantasse inklusive Untertasse genau das Richtige, um dich selbst oder einen Freund zu beschenken.

 

Hendrick’s Gin-Set mit Tonic Water, 0,7 l + 6 x 0.2 l

Du möchtest deinen Hendrick’s Gin als stilechten Gin Tonic genießen? Dann ist dieses Paket aus einer 0,7 Liter Flasche Hendrick’s Gin und sechs Flaschen Fentimans Tonic wohl die beste Kaufentscheidung. Fentimans Tonic ist eines der beliebtesten Tonic Water Englands. Stilechter kann man seinen Gin Tonic nicht trinken.

Tags:

Prime Day - Die Schnäppchenjagd beginnt

Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.